Anzeige droht

Reisender ließ Hund in Auto am Flughafen zurück

Die Urlaubssaison hat noch nicht einmal begonnen, da musste die Tierrettung des Wiener Tierschutzvereins schon ausrücken, um einen Hund vom Flughafenparkplatz zu retten. Das Herrchen hatte den jungen Bernhardiner einfach im Auto eingesperrt und war eine mehrtägige Reise angetreten!

Am Wochenende wurde die Tierrettung des Wiener Tierschutzvereins nach Schwechat gerufen. Auf dem Flughafenparkplatz war ein junger Bernhardiner in einem Auto eingesperrt. Aufmerksame Tierfreunde hatten den Fall beobachtet und die Polizei informiert. "Die Recherchen der Polizei haben die unglaubliche Tatsache bestätigt. Der Besitzer des Hundes hat sich auf eine Reise begeben und ist wirklich weggeflogen", zeigt sich die Leiterin des Vereins, Karin Abraham, empört.

Sein Flugzeug soll nach Angaben der Behörden erst am Donnerstag wieder in Wien landen. Demnach hätte er das unschuldige Tier vermutlich fast eine Woche lang unversorgt im Auto hinterlassen. Die Polizei ließ das Fahrzeug öffnen und den Hund nach Vösendorf ins Tierschutzhaus transportieren, wo er seitdem gepflegt wird. Den Besitzer erwartet nach dem Urlaub voraussichtlich eine Anzeige. Ob er den Hund zurückbekommt, wird noch geklärt.

"Der Standpunkt des Wiener Tierschutzvereins ist natürlich klar: Mitbürger, die dermaßen verantwortungslos mit einem Hund umgehen, sollten kein Tier haben dürfen", schließt Abraham.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 19. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.