Besucherzentrum

Lungau schmiedet Pläne in altem Getreidespeicher

Salzburg
13.06.2024 13:00

Das erste Besucherzentrum für den Biosphärenpark in Mauterndorf wird konkreter. Der Zeitplan steht nun. Die Lungauer Bevölkerung kann auch Ideen einbringen.

Die Location wurde schon vor Jahren bestimmt: Wie die „Krone“ berichtete, soll ein alten Speicher im Zentrum von Mauterndorf das erste Besucherzentrum des Biosphärenparks beherbergen. Die Geschichte des alten Mauerwerks geht bis ins 11. Jahrhundert zurück: Es hatte als Mautstelle Bedeutung und war auch Getreidespeicher der Burg Mauterndorf. Künftig sollen vor allem Urlaubsgäste, die sich für sanften Tourismus in der Region entscheiden, hier ein und ausgehen. Das Ziel ist klar: „Wir wollen ein Fenster in die Region schaffen“, meint Biosphärenpark-Chef Markus Schaflechner.

Die Finanzierung war lange ungeklärt. Jetzt kommt wieder Bewegung in die Pläne: „Land, alle 15 Lungauer Gemeinden und die Tourismusverbände stehen hinter uns“, so Schaflechner.

Kostenschätzungen liegen am Tisch: Die Sanierung des Gebäudes wird rund sieben Millionen Euro betragen, die Ausstellung noch einmal rund zwei Millionen Euro. Auch der Blick auf das Ausstellungskonzept konnte jetzt geschärft werden. Es soll heuer noch eine Ausschreibung geben.

Lungauer können ihre Ideen einbringen
Die Lungauer können dazu in einem Ideenformular im Internet ebenso ihre Vorstellungen einbringen.

Geht alles nach Wunsch der Planer, könnte das Besucherzentrum 2027 eröffnet werden.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Salzburg



Kostenlose Spiele