Irritierender Vorfall

Vier Kollegen fesselten Pflegerin an OP-Tisch

Tirol
07.06.2024 08:00

Ein irritierender Vorfall am Krankenhaus Hall in Tirol hatte nun ein gerichtliches Nachspiel: Wurde von vier Pflegern nur ein „Spaß“ übertrieben oder eine Kollegin tatsächlich gequält?

Freiheitsentziehung und schwere Nötigung plus schwere Körperverletzung – mit dieser Anklage sind vier inzwischen suspendierte Pfleger (31, 45, 48 und 50 Jahre) des Krankenhauses Hall in Tirol konfrontiert. Am ersten Prozesstag bekannten sie sich nun „nicht schuldig“.

„Übung“ mit der OP-Assistentin
Was war passiert? Ende Februar des Vorjahres stand ein komplexer Eingriff an, die Lagerung des Patienten sollte an der OP-Assistentin geübt werden. „Wir haben dabei auf kollegiale Weise gelacht“, erklärte der Erstangeklagte.

Zitat Icon

Wir haben dabei auf kollegiale Weise gelacht.

Der Erstangeklagte zum Vorfall

Eindeutige Zeichnungen und Fotos
Die Frau wurde dann mit Gurten fixiert und rund 15 Minuten festgehalten – auch als sie es längst nicht mehr „lustig“ fand. Mit einem Edding-Stift soll der Drittangeklagte zudem einen Anus und eine Vagina auf der Arbeitshose des Opfers aufgezeichnet haben. In dieser entwürdigenden Situation wurden dann auch noch Fotos angefertigt.

Am Landeskrankenhaus Hall suspendierte man die vier Angeklagten. (Bild: Christof Birbaumer Kronenzeitung)
Am Landeskrankenhaus Hall suspendierte man die vier Angeklagten.

Frau danach arbeitsunfähig
Dass es kein Scherz gewesen sei, zeige allein schon die Tatsache, dass die Frau danach mit einem posttraumatischen Belastungssyndrom lange krankgeschrieben war, zeigte die Staatsanwältin auf. Tatsächlich attestiert die Sachverständige eine depressive Störung. Die Erlebnisse im OP-Saal seien durchaus geeignet, diese ausgelöst zu haben.

„Eigener Humor“ im OP-Saal
Die Verteidigung sieht hingegen kein „sensibles Opfer“, sondern die Kollegin habe bis dahin auch oft derbe Späße mitgemacht. Im OP-Saal habe halt manchmal ein „ganz eigener Humor“ geherrscht. Für weitere Einvernahmen wurde der Prozess am Landesgericht Innsbruck vorerst vertagt.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Tirol



Kostenlose Spiele