Star im Interview

Totenfrau: Die Jägerin wird nun zur Gejagten!

Tirol
13.05.2024 18:00

Beim Dreh zum zweiten Teil der Thriller-Serie „Totenfrau“ sprach Hauptdarstellerin Anna Maria Mühe mit der „Krone“ über Mutterliebe und den Reiz, nicht von allen geliebt zu werden.

„Krone“: Wie oft mussten Sie bei den Dreharbeiten zum zweiten Teil der sechsteiligen Thriller-Serie „Die Totenfrau“, in dem Ihre Figur von der Jägerin zur Gejagten wird, Ihre Komfortzone verlassen?
Meine persönliche Komfortzone ist natürlich eine ganz andere als die meiner Filmfigur Blum. Ich habe das Glück, dass ich hier mit einem ganz tollen Team und einem tollen Regisseur arbeiten darf. Deshalb verlasse ich persönlich selten meine Komfortzone. Meine Figur musste sie hingegen mehrmals verlassen, aber genau das macht die Blum auch aus.

Gibt es eine Szene, an die Sie sich besonders erinnern?
Ja, der Dreh am Achensee. Da musste ich bei drei Grad Wassertemperatur geradewegs in den See springen, das war wirklich sehr, sehr kalt.

Schauspielerin Anna Maria Mühe am Set im Gespräch mit der „Krone“. (Bild: Birbaumer Johanna)
Schauspielerin Anna Maria Mühe am Set im Gespräch mit der „Krone“.

Bevor Sie eine Rolle annehmen, beschäftigen Sie sich akribisch mit der Figur. Jetzt spielen Sie die Bestatterin Blum ein weiteres Mal. Was gab es an der Figur für Sie noch zu entdecken?
Wir haben das Glück, dass wir tolle Drehbuchautoren haben, die natürlich das Beste geben, um die Rolle weiterzuentwickeln. Die Figur wurde noch spannender, noch emotionaler, noch spezifischer und konsequenter in den Handlungen. Und nur weil ich die Figur schon kenne, heißt das nicht, dass ich mich nicht vorbereite. Im Gegenteil, denn die Gefahr, dass man sich auf seinen Leistungen ausruht, ist viel größer, wenn man die Figur schon kennt. Die Gratwanderung, auch für mich als Schauspielerin, die Blum etwas sperrig und impulsiv anzulegen und dadurch eventuell nicht von allen geliebt zu werden, war sehr reizvoll. Außerdem haben auch die Action-Sequenzen deutlich angezogen und die Kämpfe sind noch heftiger geworden. Das macht viel Spaß, denn ich versuche, alles was ich selbst machen kann, auch selbst auszuführen. Ich gebe mein Herzblut rein und habe für die Kämpfe auch sehr hart trainiert.

Zitat Icon

Man sieht einfach gerne Frauen in solchen Heldinnen-Figuren, die ambivalent sind und nicht nur süß und nett daherkommen.

Schauspielerin Anna Maria Mühe

Was macht die „Totenfrau“ besonders?
Ich glaube, die Zeit spricht für uns. Man sieht einfach gerne Frauen in solchen Heldinnen-Figuren, die ambivalent sind und nicht nur süß und nett daherkommen, sondern auch ein gespaltenes Verhältnis zum Publikum haben können. Zudem liefern wir sehr tolle Bilder mit einem wunderbaren Cast.

Finden Sie sich, als Mutter einer Tochter, in der Figur der „Totenfrau“, die zu allem bereit ist, um ihre entführte Tochter zu retten, auch selbst wieder?
Also, ich glaube, wenn dein Kind entführt wird und du als Mutter die Chance hast, das Kind aus eigener Kraft zu retten, dann wirst du auch alles dafür tun.

Im Kühtai fanden die Dreharbeiten zur Fortsetzung der ORF/Netflix- Erfolgsserie „Die Totenfrau“ statt. Gedreht wird in Tirol und Wien noch bis Mitte Mai. (Bild: Birbaumer Johanna)
Im Kühtai fanden die Dreharbeiten zur Fortsetzung der ORF/Netflix- Erfolgsserie „Die Totenfrau“ statt. Gedreht wird in Tirol und Wien noch bis Mitte Mai.

Sie lieben die Natur, werden aber auch von Heuschnupfen geplagt. Fühlen Sie sich in den Tiroler Bergen im Frühling wohl?
Ja, denn ich werde hier sehr gut versorgt. Und wir hatten bisher das beste Wetter mit Schnee und Sonne. Zudem finde ich es hier in der Tiroler Bergwelt auch sehr schön.

Bernhard Aichner, nach dessen Bestseller-Trilogie die Motive gedreht werden, übernimmt wieder eine kleine Rolle im Film. Haben Sie auch sonst Kontakt zu ihm?
Klar, man führt ja auch Gespräche am Set. Er ist uns wirklich sehr wohlgesonnen und sehr interessiert an unserer Arbeit. Obwohl die zweite Staffel von seinem Roman hie und da abweicht, ist er wirklich sehr positiv und freut sich immer über das, was er zu sehen bekommt.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Tirol



Kostenlose Spiele