„Krone“-Film-Kritik

„Wonka“: Schokoladige Kinomagie zur Weihnachtszeit

Unterhaltung
06.12.2023 20:00

Hollywoods neues Darling Timothée Chalamet wandelt auf Roald Dahls literarischen Spuren rund um die berühmte Schokoladenfabrik. Und das mit Bravour. Ein Film für Kinder und Kind Gebliebene! Lesen Sie hier unsere „Krone“-Kritik zu „Wonka“.

(Bild: kmm)

Zu einem „Alchimisten feinster Schokolade“ möchte der junge Willy Wonka (Timothée Chalamet) werden. Dafür ist er auf der Suche nach den exquisitesten Rezepturen um die halbe Welt gereist. Doch sein Traum von einem eigenen Schokoladengeschäft wird von einem mächtigen Kartell torpediert, das den findigen Chocolatier in spe beinhart hinhält. Der indes lässt sich seine vom Aroma der Kakaobohne durchtränkte Leidenschaft nicht vermiesen...

Gene Wilder und Johnny Depp wussten der Figur des exzentrischen Süßwaren-Tycoons bereits auf hinreißende Weise Leben einzuhauchen, was nun Chalamet als eine Art „Peter Pan der süßesten Versuchungen“ noch zu toppen weiß. Zylinder und Gehrock stehen ihm zudem vortrefflich und sein von flamboyanter Naivität umspülter Charakter erreicht Kinder und Kind Gebliebene im Nu!

Höchst illuster auch der Rest des Ensembles, zu dem u. a. Hugh Grant als kniehoch geschrumpfter Wichtel Oompa, Olivia Coleman als Herbergsmutter, „Mr. Bean“ Rowan Atkinson als schreckhafter Pater und der charismatische Jim Carter aus „Downton Abbey“ als Abacus Crunch zählen. Nostalgieumflorte Kinomagie zur Vorweihnachtszeit - und sinnlich-schokoladige Verführung pur unter der Regie von Paul King.

Christina Krisch
Christina Krisch
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele