Bei wenig Kosten:

Feuerlöscher im Auto – im Ernstfall unentbehrlich

Niederösterreich
09.09.2023 11:00

Es geht um wenig Investition, die aber im Ernstfall Leben retten kann: Feuerlöscher sind in Österreich im Auto nicht Pflicht. Im Fall des Falles können sie aber nicht nur beginnende Brände stoppen und somit Schaden abwenden, sondern auch Leben retten. 

EIn Beispiel, wie wichtig diese „Helferleins“ im Auto sein können: Kurz vor Mitternacht wurden die Feuerwehrleute in Opponitz am vergangnen Sonntag zum Einsatz alarmiert. Wie berichtet, war ein Pkw in Brand geraten. Beim Eintreffen der Löschtrupps hatte sich der Wagen bereits in einen Feuerball verwandelt –Totalschaden.

Zitat Icon

Die Hauptursachen für Brände im Auto entstehen durch Fehler in der Elektrik. Bei Kabelbränden, die sich rasch ausweiten können, ist die Gefahr mit Feuerlöschern im Nu gebannt.

(Bild: BFKdo Amstetten)

Stefan Schaub, Abschnittsfeuerwehrkommandant von Amstetten

„Täglich brennen in Österreich rund fünf Autos“, erklärt Stefan Schaub. Der Amstettner Abschnittsfeuerwehrkommandant weiß aus Erfahrung: „Meist beginnen Autobrände im Motorraum, häufigste Ursache ist Elektrizität.“ Der Fachmann für vorbeugenden Brandschutz weiß aber auch: „Leider haben viele Lenker keinen Feuerlöscher im Wagen.“ Damit können aber beginnende Brände sehr effizient eingedämmt und bereits größere Schäden verhindert werden, bis die Feuerwehr eintrifft. Schaub betont: „Im Ernstfall können Feuerlöscher im Auto auch Menschenleben retten!“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele