„Krone“ beim GAK dabei

Kein Genuss – in der Idylle wurde geschuftet

Steiermark
03.06.2023 19:40

Kurz nach 8 Uhr morgens brach der GAK am Samstag in Graz-Weinzödl zur letzten Etappe der Mission Aufstieg auf. Am langen Weg nach Dornbirn wurde in Salzburg zuvor noch das Abschlusstraining absolviert. Die „Krone“ war mit dabei und beobachtete das Treiben.

Ein traumhaftes Panorama! Umringt von der malerischen Salzburger Berglandschaft liegt das Olympiazentrum in Rif. Doch viel Zeit zum Genießen hatten die Mannen des GAK zwischen einem Kletterturm und Beachvolleyballplätzen Samstag Mittag bei strahlendem Sonnenschein nicht. Trainer Gernot Messner bat seine Kicker am grünen Rasen zum Abschlusstraining vor dem alles entscheidenden „Finale“ am Sonntag (14.30) in Dornbirn, schwor gemeinsam mit seinem Trainerteam die Truppe noch einmal ein.

Bei malerischer Landschaft absolvierten die „Rotjacken“ ihr Abschlusstraining in Rif. (Bild: Michael Gratzer)
Bei malerischer Landschaft absolvierten die „Rotjacken“ ihr Abschlusstraining in Rif.

Auf der einen Seite des Platzes unterbrachen lautstarke Anweisungen von Tormanntrainer Thomas Queder die Idylle. Auf der anderen Hälfte des Feldes schindete Athletiktrainer Stefan Arvay die Feldspieler, überwachte die Übungen wie ein Adler seine Beute.

„Das war ein guter Ablauf, auf der langen Reise mittags zu trainieren und erst dann weiterzufahren“, war Trainer Gernot Messner zufrieden. Nervös lässt er sich ob des Showdowns nicht machen. „Unser Traum war immer, in Dornbirn ein Entscheidungsspiel zu haben. Jetzt geht es um alles und wir haben es in der eigenen Hand.“ Sprach’s und kletterte wieder in den Bus.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Steiermark



Kostenlose Spiele