Im Bett entdeckt

Verwaister Babyfuchs kuschelte im Pensionistenheim

Niederösterreich
01.06.2023 11:01

Jüngster Neuzugang im Tierschutzhaus in Vösendorf, Bezirk Mödling, ist ein Fuchswelpe. Und es ist eine wahrhaft abenteuerliche Geschichte, wie der Kleine dorthin gekommen ist. Denn der Babyfuchs wurde kürzlich in einem Pensionistenheim in Liesing entdeckt - und zwar im Bett einer betagten Bewohnerin!

Die Seniorin dürfte den jungen Fuchs verwaist und geschwächt aufgefunden haben. Der Welpe eroberte offenbar sofort das Herz der tierliebenden Frau, sodass diese beschloss, ihm in ihrem Zimmer Unterschlupf zu gewähren. Die ungewöhnliche Schlafgelegenheit des kleinen Waldbewohners blieb natürlich nicht unbemerkt - und so wurden die Fachleute vom nahen Tierschutzhaus zu Hilfe gerufen. 

„Alleine hätte er nicht überlebt“
Leiter des Tierschutzhauses Stephan Scheidl erklärt: „Es ist auf jeden Fall gut, dass der kleine Fuchs rechtzeitig entdeckt wurde. In seinem Alter hätte er alleine nicht lang überlebt.“ In Vösendorf wird er jetzt von geschulten Tierpflegern aufgepäppelt. Scheidl: „Sobald er groß genug ist, schauen wir, dass der Fuchs ausgewildert werden kann.“ Und er betont: „Natürlich verstehen und anerkennen wir, dass die Heimbewohnerin das Beste für den Babyfuchs wollte. Aber für sein Wohl ist es am besten, wenn er von erfahrenen Fachleuten betreut wird. Man darf nicht vergessen, dass es sich um ein Wildtier handelt.“

Abschließend hat Scheidl einen wichtigen Tipp parat: Wenn man ein Wildtier in ungewohnter Umgebung findet, sollte man sich umgehend an spezialisierte Organisationen wie das Tierschutzhaus wenden.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele