Unruhe in München

Darum ist die Bayern-Kabine sauer auf Oliver Kahn

Fußball International
27.04.2023 08:04

Stürmische Zeiten in München. Seit dem überraschenden Trainerwechsel von Julian Nagelsmann zu Thomas Tuchel vor einem Monat sind die Bayern im Viertelfinale des DFB-Pokals und der Champions League ausgeschieden. Die Kritik an Oliver Kahn wächst. Warum die Bayern-Kabine sauer auf den Sportvorstand ist.

Wie die „Bild“ berichtet, sorgte Kahn mit seinen Sätzen bei der Vorstellung von Tuchel für Ärger bei den Spielern. Es ging um das Verhältnis zwischen den Profis und dem nunmehrigen Ex-Coach Nagelsmann. Auf die Frage, ob Spieler zu den Bossen gekommen seien, meinte Kahn: „Ich versuche, das Gespräch zu suchen. Spieler ins Büro kommen zu lassen. Hier und da mal reinzuhören. Einfluss zu nehmen. Wir hatten zu jeder Zeit ein sehr klares Bild, wie die Spieler denken und fühlen und in was für einer Situation sie sich befinden.“

Laut Kahns Aussagen hatte also Nagelsmann auch einen Teil der Kabine gegen sich. Die Worte des Sportverstandes kamen bei den Spielern überhaupt nicht gut an. Etliche Profis zeigten sich überrascht von dem Rauswurf und sprachen sich kurz darauf klar für Nagelsmann aus. „Es ist fraglich, wie sehr die Bosse am Ende wirklich mit den Spielern im Austausch waren“, schreibt die „Bild“.

„Es ging da jetzt nicht rein nur um die Saisonziele“
In der Liga liegen die Bayern nach der peinlichen Pleite in Mainz am vergangenen Wochenende wieder einen Zähler hinter den Dortmundern. Kahn verteidigt Nagelsmanns Ablöse aber weiterhin vehement. „Ich habe immer auch von langfristigen Zielen gesprochen“, betont der Ex-Torhüter. „Es ging da jetzt nicht rein nur um die Saisonziele.“

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele