5000 Spiele „alt“

Mit 73 (!) pfeift Kärntner Schiri immer noch!

Fußball National
29.03.2023 17:17

Ganze 55 Jahre hat der Villacher Peter Haring als Schiedsrichter im Kärntner Fußball-Unterhaus auf dem Buckel. Mit 18 war der heute 73-Jährige der jüngste Schiri Kärntens. Heute ist er der älteste … 

„Man braucht viel Freude an der Bewegung und eine verständnisvolle Frau - nur so kann man sich dieses Hobby leisten“, lacht Haring, der über 5000 Spiele bis hinauf zur Kärntner Landesliga gepfiffen hat - und immer noch nicht müde ist.

„So lange es gesundheitlich möglich ist, werde ich weiter pfeifen oder an der Linie stehen“, erzählt Haring, der täglich seinen 10 Kilometer langen Spaziergang an der Drau macht und auch den jährlichen Schiri-Leistungstest stets ohne Probleme besteht. In den letzten fünf Jahrzehnten hat Haring viele Kicker und auch deren Kinder auf dem Spielfeld vor seiner Pfeife gehabt.

Das Persönliche ist das A und O“
Er weiß, worauf es ankommt: „Das Persönliche ist das A und O. Es geht als Schiri nicht darum, recht, sondern mit den Spielern eine gute Gesprächsbasis zu haben“, so der gebürtige Steirer. „Und wenn man einmal Fehler macht, muss man sie gut verkaufen können - oder dazu stehen. Nachwuchs zu finden, wird immer schwieriger. Der Großteil will nicht so viel Zeit aufwenden“, sagt er.

Bei den „Alten“ sei das anders - so auch beim Kärntner Sylvester Diöthe. Der 82-Jährige (!) pfeift immer noch jedes Wochenende im Nachwuchs. Im Vorjahr half er sogar in der Unterliga als Linienrichter aus. „Alle haben eine Freude mit mir.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele