Auch Ex-ÖSV-Ass dabei

Wagemutige bezwangen Skipiste mit Motocross-Bikes

Steiermark
18.03.2023 18:00

Die erste „Snow Cross Challenge“ verlangte den 94 Startern auf der steirischen Brunnalm alles ab. Das Event war laut Veranstalter ein großer Erfolg.

So hat das ehemalige ÖSV-Abfahrts-Ass Klaus Kröll noch nie einen Berg bezwungen: Der „Bulle aus Öblarn“ gehörte am Samstag zu den 94 Wagemutigen, die sich im Rahmen der „Snow Cross Challenge“ auf der Brunnalm der Hohen Veitsch stellten. Auf ihren Motocross-Motorrädern rasten die Teilnehmer über die Skipiste - allerdings bergauf!

Im direkten Duell
Der Kampf von Mensch und Maschine gegen den Berg war aber nicht die einzige Herausforderung, denn es galt, sich gegen jeweils drei weitere Mitstreiter im direkten Duell durchzusetzen - so lange bis die Sieger in den beiden Klassen feststanden: Thomas Moosbacher (MX Open) und Stefan Kölbing (MX2). Für Quereinsteiger Kröll war hingegen im Viertelfinale Schluss.

Veranstalter zufrieden
„Es war ein Wahnsinn, wie viele Leute an die Piste gekommen sind. Die Veranstaltung wurde in der Region sehr gut angenommen und es wünschen sich alle, dass so ein Event nochmal stattfindet“, zeigte sich Organisator Bernhard Scheikl erfreut.

Bei strahlendem Sonnenschein und freiem Eintritt feierten die vielen Fans gemeinsam mit den wagemutigen Motocross-Fahrern bei der After-Race-Party noch stundenlang ausgelassen.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Steiermark



Kostenlose Spiele