„Nichts realisierbar“

Verletzt: Leipzig verzichtet auf Ersatz für Olmo

Fußball International
31.01.2023 13:41

Trotz des Ausfalls von Dani Olmo wird der deutsche Fußball-Bundesligist RB Leipzig auf einen Transfer am letzten Tag des Wechselfensters am (heutigen) Dienstag verzichten. Das bestätigte Trainer Marco Rose.

„Wir haben einige Optionen abgeklopft, es war aber nichts realisierbar. Wir haben entschieden, nichts mehr zu machen“, sagte der 46-jährige Ex-Salzburg-Coach. Olmo hatte sich am Freitag im Spiel gegen den VfB Stuttgart einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen.

Er ist nach Christopher Nkunku bereits der zweite wichtige Offensivspieler, der beim Cupsieger mindestens bis März ausfällt. Ein Interesse am spanischen Ex-Real-Madrid-Akteur Isco, der vor einem Wechsel zum Ligarivalen Union Berlin steht, dementierte Rose deutlich. „Isco war für RB Leipzig nie in irgendeiner Form ein Thema“, betonte der Deutsche. Seine Truppe mit den beiden ÖFB-Legionären Xaver Schlager und Konrad Laimer bekommt es am Mittwoch (18.00 Uhr) im DFB-Pokal-Achtelfinale zu Hause mit der schwächelnden und durch Verletzungen geplagten TSG 1899 Hoffenheim (Christoph Baumgartner) zu tun.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele