Party nach RTL:

Ski-Stars ließen es in Schladming krachen

Steiermark
26.01.2023 16:00

Nach dem Flutlicht-RTL ließen es die Pisten-Akrobaten in der Tenne so richtig krachen. Vor allem ein junger Norweger stahl allen die Show.

Und da heißt es, dem Ski-Weltcup fehlen die Typen. In Schladming belehrten die Stars auf zwei Brettern die Kritiker eines Besseren. Die Premiere des Flutlicht-Riesentorlaufs wurde im Anschluss ausgiebig gefeiert - und das natürlich in der Tenne. Beeindruckende Steherqualitäten bewies dabei Norwegens neuer Superstar Lucas Braathen. Der 22-Jährige war eindeutig der König der (Party-)Nacht.

Schon seinen dritten Platz im Slalom feierte der Sohn einer Brasilianerin ausgiebig. Ob es deshalb im RTL „nur“ zu Rang zehn reichte, ist zweitrangig - am Mittwoch ließ er es wieder in der Tenne krachen und heizte der tobenden Menge sogar als DJ ein.

Auch Feller und Meillard machten Party
Begeistert von seinen Entertainer-Qualitäten zeigten sich da auch Mittwoch-Sieger Loic Meillard und sein zweitplatzierter Schweizer Landsmann Gino Caviezel. Hausherr Hermann Egger konnte auch sonst viel Prominenz begrüßen - und auch zahlreiche ehemalige Sport-Größen wie Olympiasieger Leonhard Stock, Paralympic-Sieger Thomas Geierspichler und Hans Knauß. Von den aktiven ÖSV-Stars war nur Manuel Feller dabei. Nach seinem Aus musste er auch ordentlich Frust runterspülen.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Steiermark



Kostenlose Spiele