29.07.2022 21:00 |

130 Jahre alt

Ein Salzburger Zeuge aus dem 19. Jahrhundert

Die Festungsbahn feiert Geburtstag: Seit 130 Jahren befördert die Sehenswürdigkeit Besucher von Nah und Fern auf den Stadtberg.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Am 30. Juli 1892 war es soweit: Die Festungsbahn wurde feierlich eröffnet. Während Besucher die mittelalterliche Festung zuvor lediglich mit Kutschen oder zu Fuß erreichen konnten, gab es fortan die Möglichkeit, sich in die mit Wasser betriebene Bahn zu begeben und die fast 200 Meter in nur wenigen Minuten zu zurückzulegen.

Von Nah und Fern kamen die Besucher und nutzten die Fahrt für die schöne Aussicht über den Dächern der Mozartstadt. Nach dem Zweiten Weltkrieg erlebte Salzburg seinen touristischen Aufschwung. Doch neben vielen Urlaubern benutzten auch Einheimische den bequemen Weg nach oben. „Wie ich bei der Festungsbahn angefangen habe, sind noch viel mehr Salzburger hoch gefahren“, sagt Betriebsleiter Josef Füssl. Er arbeitet bereits seit 32 Jahren bei der Salzburg AG, die die Attraktion im Herzen der Altstadt betreibt.

Zitat Icon

Die Bahn ist seit 1892 im Betrieb und wurde noch per Hand als Pendelbahn betrieben. Gemeinsam mit der Festung Hohensalzburg ist sie de zweit meist besuchte Sehenswürdigkeit in Österreich.

Josef Füssl ist Betriebsleiter der Festungsbahn Salzburg

1960 wurde diese von Wasserantrieb auf Elektroantrieb umgestellt, Anfang der 2000er führte man dann umfangreiche Sanierungsarbeiten durch. Heute, nach 130 Jahren, befördert die Festungsbahn 2,2 Millionen Gäste jährlich. Und das in nur 54 Sekunden.

Kostenlose Tickets und eine süße Überraschung
Am Samstag feiert die Standseilbahn ihren 130. Geburtstag. Neben einer süßen Überraschung erwartet die Besucher auch eine Ticketverlosung.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 13. August 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)