Gala in Grafenegg

Musik-Liebhaber trat kräftig in die Pedale

Niederösterreich
26.06.2022 16:04

Nachhaltige Anreise zum Konzertabend: Udo Wernig radelte 850 Kilometer vom Bregenzerwald zur Sommernachtsgala nach Grafenegg. Als Belohnung gab es Musikgenuss mit dem Tonkünstler-Orchester und Weltstars wie Erwin Schrott.

Erfolgreicher Startschuss in die Open-Air-Saison: Freitagabend ging in Grafenegg die Sommernachtsgala über die Bühne – Adabei berichtete. Mit Künstlern wie Bariton Erwin Schrott, Sopranistin Marlis Petersen und Trompetenvirtuosin Selina Ott durfte man sich neben dem Tonkünstler-Orchester über ein Staraufgebot der Extraklasse freuen.

Sommersaison erfolgreich gestartet
Tatkräftige Unterstützung gab es für Dora Huber. Ein Freund der Violinistin scheute keine körperlichen Mühen und radelt eigens von Vorarlberg zur Sommernachtsgala an. Nicht weniger als 850 Kilometer und 2500 Höhenmeter bei „Regen, Blitz und Donner“ legte Udo Wernig dabei zurück. Von Alberschwende ging es über das Lecknertal und Füssen bis zum Donauradweg und dann weiter nach Grafenegg. „Das war mein persönlicher Jakobsweg“, schmunzelt der Pedalritter.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele