Hitzige Wortgefechte

Polizeieinsatz im Rathaus: Gemeinderat in Rage

Bürgerlisten-Mandatar Erich Schneider sorgte bei seiner ersten Gemeinderatssitzung in Oberwaltersdorf (Niederösterreich) für einen handfesten Eklat. Aufgrund einer durchaus hitzigen Debatte mit Bürgermeisterin Natascha Matousek musste die Polizei anrücken. Nach eindringlichem Gespräch mit den Beamten konnte die Sitzung aber fortgesetzt werden ...

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Hitzige Wortgefechte und ernste Mienen gab es bei der Gemeinderatssitzung in Oberwaltersdorf, Bezirk Baden. Auslöser war Erich Schneider, selbst ernannter Reibebaum und Bürgerlisten-Mandatar. Schon kürzlich bei seiner Angelobung hatte Schneider, wie berichtet, für einen Eklat gesorgt. Bei seiner ersten Gemeinderatssitzung ließ er nun gleich den nächsten folgen.

„Ihm passte der zugeteilte Sitzplatz nicht, und er setzte sich neben mich. Da er auf den Platz beharrte, musste ich mich umsetzen“, berichtet Bürgermeisterin Natascha Matousek (VP). Doch die Sitzplatz-Turbulenzen sollten nicht die einzigen bleiben. Schneider riss mehrfach das Wort an sich, widersetzte sich Ordnungsrufen der Ortschefin - bis die Polizei gerufen wurde.

Zitat Icon

Die Frau Bürgermeisterin wollte nicht, dass ich mich persönlich vorstelle, aber darauf pfeif ich. Wir sind ja keine Diktatur.

Erich Schneider zur „Krone“

Nach eindringlichem Gespräch mit den Beamten konnte die Sitzung ohne weitere Unterbrechungen fortgesetzt werden. Man wird sehen, wie lange die Ruhe anhält.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 16. August 2022
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
18° / 29°
stark bewölkt
18° / 29°
wolkig
19° / 32°
heiter
20° / 31°
heiter
15° / 28°
stark bewölkt
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)