Di, 23. Oktober 2018

Podolsky benotet

10.06.2011 09:05

Der krone.at-Hundezonentest: Wienerberg

Mitten im zehnten Bezirk finden Hundebesitzer ein grünes Paradies vor. Frauchen und ich haben uns in der Hundezone im Erholungsgebiet Wienerberg ausgetobt.

Größe: Ganze 11.000m² stehen uns Vierbeinern zur Verfügung. Genug Platz, um sich auch mal aus dem Weg zu gehen. Und der Weg zur Zone ist ein schöner Spaziergang.

Sicherheit: Die Hundezone ist komplett eingezäunt. Besonders eigenständige Hunde kommen also nicht weit. Außerhalb der Hundezone herrscht übrigens Leinenpflicht.

Ausstattung: Es gibt Sitzbänke für die Zweibeiner, mehr nicht. Wer sich also amüsieren will, sollte entweder Stöckchen sammeln oder Spielzeug mitbringen. Wenn es besonders heiß her geht, können sich Hund und Herrl nach dem Besuch der Hundezone im Ziegelteich abkühlen.

Erreichbarkeit: Es gibt viele Parkplätze beim Erholungsgebiet und mit der Straßenbahn kann man es ebenfalls erreichen. Optimal!

Gesellschaft: Besonders vormittags hat man am Wienerberg meistens seine Ruhe. Am Wochenende und bei schönem Wetter kann es auch schon mal voller werden.

Fazit: Gute Erreichbarkeit, schöne Lage und viel Platz. Da kann man sich nicht beklagen. Ich vergebe fünf von fünf Punkten.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).