In Sölden und Zöblen

Zwei Schwerverletzte bei Skiunfällen in Tirol

Tirol
20.02.2022 13:00

Fatale Wintersportunfälle ereigneten sich am Samstag im Tiroler Ötztal und im Außerfern: In Sölden erlitt eine deutsche Skifahrerin (52) bei einem Zusammenstoß mit einem Niederländer schwere Verletzungen. Und in Zöblen im Bezirk Reutte krachte ein Deutscher nach einem Sturz gegen eine Pistenbegrenzungstafel.

In Sölden stießen gegen 11.15 Uhr ein 28 Jahre alter Niederländer und eine 52-jährige Deutsche zusammen, die mit unterschiedlicher Geschwindigkeit unterwegs waren. Der Niederländer hatte versucht, an der Frau vorbeizufahren, die allerdings immer weiter Richtung Pistenrand fuhr. Während der Niederländer unverletzt blieb, wurde die Deutsche nach der Erstversorgung mit schweren Verletzungen ins Spital nach Zams geflogen.

Nach Sturz gegen Tafel gekracht
Schwer verletzt wurde auch ein 43-jähriger Deutscher, der jedoch ohne Fremdeinwirkung im Skigebiet Zöblen zu Sturz kam und anschließend gegen eine Pistenbegrenzungstafel prallte. Nach der Erstversorgung durch die Pistenrettung wurde er mit dem Notarzthubschrauber ins Bezirkskrankenhaus Reutte gebracht.

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Tirol



Kostenlose Spiele