Trotz Investor

Weingut Domäne Müller ist in Konkurs

Steiermark
14.02.2022 14:15

Es hat einfach nicht gereicht: Das Weingut Domäne Müller in Groß-St. Florian musste Insolvenz anmelden, wie der Alpenländische Kreditorenverband bekannt gab. Das Gut besteht seit 1936. Auch Investor Hans Kilger konnte nicht helfen.

Die Ursache für die Insolvenz: Die Margen im immer stärker werdenden Online-Handel seien immer kleiner geworden - dadurch schmolzen die Umsätze dahin, „zumal das Geschäftsmodell der Unternehmen auf persönlicher Beratung und Kontakten mit Großkunden aus Gastronomie, Hotellerie und internationalem Weinhandel ausgerichtet ist“, wie der AKV schreibt.

Corona hat dem Weinproduzenten dann den Todesstoß gegeben. Die Beteiligung des deutschen Investors Hans Kilger habe laut AKV nicht gereicht, das Unternehmen liquide zu halten. Er erwarb 2021 70 Prozent an den Müller-Gesellschaften.

20 Angestellte betroffen
20 Dienstnehmer sind von der Pleite der beiden Unternehmen E. u. M. Müller GmbH und Domäne Müller Gutsverwaltung GmbH betroffen. 1.138.600 Euro Aktiva stehen 3.174.700 Euro Passiva gegenüber, bei der Gutsverwaltung sind es 181.700 Euro Aktiva und 648.000 Euro offene Forderungen.

Auf gepachteten Rebflächen von ca. 36 Hektar werden Weißwein (51 Prozent), Rotwein (48 Prozent) und Süßwein produziert.

 Steirerkrone
Steirerkrone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Steiermark



Kostenlose Spiele