Sa, 21. Juli 2018

Alarm aus dem All

12.05.2011 18:33

Autodiebe dank der Sat-Pkw-Ortung schnell gefasst

Durch den raschen Einsatz der ÖAMTC-Zentrale hat ein Autodieb am Donnerstag rasch gefasst werden können. Der Besitzer schlief noch, als um 3.55 Uhr das in dem Fahrzeug eingebaute Satelliten-Ortungssystem Alarm schlug. Das geparkte Auto setzte sich nämlich plötzlich in Bewegung.

Zwei Minuten nach Auslösen des Alarms war – nach einem Anruf beim Besitzer in Perchtoldsdorf (Bezirk Mödling) - klar, dass nicht er, sondern ein Dieb (in diesem Fall zwei) mit dem Skoda Superb fuhren. Ein Blick aus dem Fenster bestätigte: Die Limousine war weg. Einsatzleiter Michael Tagunoff: "Minütlich zeigte uns ein Punkt auf der Karte, wohin sich der rote Wagen bewegte."

Die Polizei nahm die Verfolgung auf und konnte die Autodiebe, die in Richtung Tschechien unterwegs waren, bei Tulln stellen. Michael Tagunoff: "Durch die Satellitenortung kann der Polizei punktgenau gemeldet werden, wo das Auto gerade fährt. Im Vorjahr wurden 40 gestohlene Fahrzeuge, die den Sat-Alarm eingebaut haben, aufgespürt." Beim ÖAMTC kann man diese "Carfinder" auch für Reisen mieten.

von Erich Schönauer, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.