16.01.2022 15:00 |

Ohrfeige für ÖVP & FPÖ

Tiroler rechnen mit der Corona-Politik ab

Keine guten Noten hinsichtlich der Corona-Politik gab es für die Bundes- und die Landesregierung bei der aktuellen IMAD-Umfrage. Aber auch der FPÖ-Kurs wird von den meisten abgelehnt.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Wie beurteilen Sie die Corona-Politik der Landesregierung, der Bundesregierung und der Bundes-FPÖ? Das wollte die „Tiroler Krone“ von den Tirolerinnen und Tirolern wissen und hat dafür die IMAD Marktforschung beauftragt, eine entsprechende Umfrage durchzuführen.

Befragt wurde die Tiroler Bevölkerung ab 16 Jahren. Mit einer Stichprobengröße von 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmern sind die Ergebnisse repräsentativ. Für die Politikerinnen und Politiker sind die Ergebnisse die sprichwörtliche „Watsche ins Gesicht“.

Note 3 für Regierung im Bund und Land Tirol
Für die Bundesregierung setzt es im Schnitt ein mittleres „Befriedigend“ (3,5). Erschütternd: Gerade einmal ein Prozent vergibt ein „sehr Gut“, 17 Prozent ein „Gut“. Die meisten Befragten stellten der Nehammer-Regierung ein „Befriedigend“ aus, nämlich 37 Prozent. Mit zusammengezählt 45 Prozent erteilt eine Mehrheit der Tiroler ein „Genügend“ (23 Prozent) bzw. „nicht Genügend“ (22 Prozent).

Wenig anders wird die Landesregierung benotet. Ihr durchschnittliches „Befriedigend“ ist mit 3,4 nur minimal besser. Wobei hier zusammengenommen satte 46 Prozent ein „Genügend“ (30%) oder „nicht Genügend“ (16 %) ins Zeugnis für LH Günther Platter (ÖVP) und Co. eintragen. Einen Dreier gab es von 32 Prozent der Befragten, weitere 20 verteilten ein „Gut“, magere zwei Prozent einen Einser.

Für FPÖ auf Bundesebene heißt es: „Setzen, fünf!“
„Vor allem die Corona-Politik der Bundes-FPÖ wird von den Tirolerinnen und Tirolern abgemahnt“, sagt IMAD-Chefin Barbara Traweger-Ravanelli zum dritten Teil der Umfrage. Wobei abgemahnt wohl untertrieben ist. Denn gewaltige 85 Prozent erteilen FPÖ-Obmann Herbert Kickl und seinen Getreuen ein „nicht Genügend“. Das sind 425 der 500 Befragten. Für die Noten von „sehr Gut“ bis „Genügend“ gibt es jeweils vier Prozent.

Ob sich die Noten bis zum Jahresende verbessern werden, bleibt abzuwarten. Eines dürfte jedenfalls sicher sein: Eine Wiederholungsrunde wünscht sich niemand.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Montag, 23. Mai 2022
Wetter Symbol
Tirol Wetter
15° / 27°
leichter Regen
14° / 26°
leichter Regen
12° / 25°
leichter Regen
14° / 27°
leichter Regen
14° / 24°
leichter Regen
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)