Einsatz in Altheim

Nächtliches Feuer vernichtete Stadel und Haus

Warum der Stadel abbrannte, ist noch unklar. In der Nacht zum Samstag verhinderten 111 Feuerwehrleute in Oberösterreich jedenfalls, dass auch das angebaute Wohnhaus zur Gänze ein Raub der Flammen wurde. Es ist allerdings schwer beschädigt worden.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Noch unklar ist, warum in der Nacht zum Samstag gegen 22.40 Uhr in einer Scheune in Altheim ein Brand ausgebrochen war. Dadurch wurden der gesamte Scheunentrakt sowie Teile des Wohnhauses zerstört. Das Feuer wurde zufällig von einer nach Hause kommenden 39-jährigen Nachbarin entdeckt, diese verständigte umgehend die Feuerwehr.

Besitzer flüchtete vor Gefahr
Der 51-jährige Hausbesitzer wurde zur selben Zeit auf den Brand aufmerksam und verließ sofort das Gebäude. Zur Brandbekämpfung waren insgesamt acht Feuerwehren mit 111 Mann im Einsatz. Die Brandursache und die Schadenshöhe sind derzeit noch unbekannt. Die Scheune wurde völlig vernichtet, das Wohnhaus schwer beschädigt.

Von
Krone Oberösterreich
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 23. Jänner 2022
Wetter Symbol