13.01.2022 11:51 |

Schon über 800

7-Tages-Inzidenz in Graz so hoch wie noch nie

Die Infektionszahlen in Graz sind so hoch wie noch nie!  Die 7-Tages-Inzidenz beträgt in der Landeshauptstadt momentan 811,3 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Die Stadt Graz fühlt sich sich auf diese Situation bestmöglich vorbereitet. Auch im restlichen Bundesland steigen die Zahlen. Die Lage auf den Intensivstationen jedoch ist stabil.

„Die Wand - also der prognostizierte Anstieg durch die Omikron-Infektionen - rückt deutlich näher“, bestätigt Dr. Eva Winter den Anstieg, der durch die hochinfektiöse neue Mutation ausgelöst wird. Die Leiterin des Gesundheitsamtes appelliert, verstärkt alle Schutzmaßnahmen in geschlossenen Räumen wie auch im Freien zu beachten:

  • Abstand zu anderen Personen einhalten
  • FFP2-Masken tragen
  • und sich impfen bzw. die Impfung auffrischen lassen

Denn: „Omikron weist eine höhere Virenlast in den oberen Atemwegen auf und ist viel ansteckender. Omikron verläuft zwar milder, aber auch eine solche Infektion kann zu ernsten Problemen und Langzeitschäden führen“, betont die Medizinerin.

Wichtige Infrastruktur der Stadt möglichst gut geschützt
„Während der vergangenen Wochen haben sich alle Einrichtungen der Stadt Graz bestmöglich vorbereitet“, betont Gilbert Sandner, stellvertretender Leiter des behördlichen Führungsstabs. „Digitaler Parteienverkehr und fix eingeteilte Teams bei den Mitarbeiter:innen, Homeoffice, wo es möglich ist, und Online-Meetings sollen sicherstellen, dass es möglichst geringe Ausfälle aufgrund von Corona gibt“, erklärt er.

Zahlen steigen auch im Rest der Steiermark
Zwar schnellte die Zahl der Covid-Neuinfektionen in der Steiermark nicht derart schnell in die Höhe wie etwa in Wien, Tirol oder Salzburg, doch auch hier zeigt die Infektionskurve nach oben. Donnerstagfrüh wurden vom Land Steiermark für den Vortag 1626 Neuinfektionen gemeldet, die 7-Tages-Inzidenz liegt bei 541. Stabil ist auch die Lage auf den Intensivstationen: 17 Betten sid derzeit mit Corona-Patienten belegt, 95-Intensivbetten sind demnach noch frei. 

Einigermaßen stabil entwickeln sich auch die Impfzahlen: 2.371.362 Impfungen wurden mit Stand Donnerstag in der Steiermark bereits verabreicht - das sind 12.785 mehr als noch am Vortag. 70,6 Prozent der Steirer haben zwei Impfungen, 45,3 % sind sogar schon geboostert.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Jänner 2022
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
3° / 6°
wolkig
1° / 7°
heiter
1° / 5°
heiter
0° / 5°
heiter
2° / 3°
stark bewölkt
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)