12.01.2022 21:00 |

Osttiroler Tourenpiste

„Lebensgefahr“ auf der Sternabfahrt am Hochstein

Besondere Vorsicht ist derzeit für alle Tourengeher am Hausberg der Lienzer, dem Hochstein, geboten! Wegen der frühlingshaften Temperaturen konnte die Beschneiung auf der Moosalm nicht fortgeführt werden. Bis Freitag seien laut Lienzer Bergbahnen AG (LBB) sowohl Aufstiege als auch Abfahrten über die Sternalm strengstens verboten.

„Es herrscht Lebensgefahr durch herabrollende Schneebrocken und Windenseile!“, warnt LBB-Vorstand Mario Tölderer. Der Grund dafür ist schnell erklärt: Für die Präparation der Sternabfahrt muss mit Windenmaschinen gearbeitet werden. Da Skitourengeher mit scharfkantigen Skiern die dazugehörigen Beschneiungsschläuche regelmäßig überqueren, führe das zu erheblichen Schäden. „Aus diesem Grund weisen wir darauf hin und bitten alle Skitourengeher und Winterwanderer, den Aufstieg und die Abfahrt über die Sternalmabfahrt bis einschließlich Freitag zu unterlassen.“

Riesige Schneehügel sorgten für offene Fragen
Immer wieder wurden von Passanten größere „Schneedepots“ auf der Sternalmabfahrt bemerkt. Dabei handelte es sich laut der LBB um Beschneiungshügel, die aufgrund der vervollständigten Beschneiung nun verteilt werden können. Ein frühzeitiges Anschieben während der Tauphase hätte zu einem rascheren Abschmelzen geführt.

Zitat Icon

Mir ist bewusst, dass besonders der Hochstein als Skitourenberg bei vielen beliebt ist. Ich bitte aber trotzdem um Verständnis und ein paar Tage Geduld.

LBB-Vorstand Mario Tölderer

Vorstand bittet um etwas Geduld und Verständnis
Dass diese Maßnahmen nicht gerade auf viel Freude bei den heimischen Wintersportlern stoßen, weiß auch Tölderer: „Mir ist bewusst, dass besonders der Hochstein als Skitourenberg bei vielen beliebt ist. Ich bitte aber trotzdem um Verständnis und ein paar Tage Geduld.“ Hilfreich war der zuletzt gefallene Neuschnee, wenngleich dieser - wie berichtet - nur auf bestehenden Pisten und Loipen für Entspannung sorgte.

Bereits geöffnet sind am Hochstein die Weltcup-Piste sowie das Taxermoos. Am Samstag soll nun auch die Sternabfahrt inklusive Lift in Betrieb gehen. Die dritte Sektion kann, wie gewohnt, erst mit ausreichend Naturschnee eröffnet werden.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Montag, 17. Jänner 2022
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-2° / 8°
stark bewölkt
-0° / 8°
stark bewölkt
-2° / 6°
bedeckt
1° / 8°
stark bewölkt
-6° / 8°
wolkig
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)