11.01.2022 20:00 |

Aussprache eskalierte

Blutiger Streit mit Jagdmesser: 2 Verdächtige frei

Nach dem blutigen Streit zweier Gruppen am Samstagabend im Lehener Park in Salzburg wird wegen Verdachts auf versuchten Mord ermittelt. Aber in U-Haft war mit Stand Dienstagabend keiner: Zwei Verdächtige (17 und 21) ließ das Gericht frei. Und der mutmaßliche Messerstecher, ein Nigerianer (17), hat am Mittwoch seine Haftprüfung.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Die Untersuchungshaft wurde am Dienstag für alle drei beantragt“, sagte Elena Haslinger von der Staatsanwaltschaft. Es werde nach dem blutigen Streit im Lehener Park wegen versuchten Mordes ermittelt, heißt es. Doch offiziell war am Dienstagabend noch keiner in U-Haft: Ein Tschetschene (17) und ein Österreicher (21) wurden wieder in die Freiheit entlassen. Der mutmaßliche Messerstecher, ein Nigerianer (17), hat am Mittwoch im Landesgericht Salzburg seine Haftverhandlung.

Zwei Männer Klinge in den Bauch gerammt
Bekannt ist laut Polizei, dass sich das Trio am Samstag gegen 20 Uhr im Park mit einer Gruppe Afghanen getroffen hatte - wohl zu einer Aussprache wegen Drogen-Geschäften. Doch der Streit eskalierte: Der Nigerianer soll ein Jagdmesser mit 20-Zentimeter-Klinge gezückt und zwei Afghanen (23) in den Bauch gerammt haben.

Die Schwerverletzten mussten ins Unfallspital gebracht werden - beide sind nach OPs außer Lebensgefahr. Bei der Fahndung folgten die drei Festnahmen. Am Montag fanden Beamte die Tatwaffe.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 27. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)