02.01.2022 21:00 |

Salzburgs Neujahrsbaby

Der kleine Elias hatte es besonders eilig

Das Salzburger Neujahrsbaby ist ein waschechter Pinzgauer! Der kleine Elias kam in der Silvesternacht um 0.27 Uhr im Tauernklinikum Zell am See auf die Welt – und damit zwei Tage früher als geplant. Mutter und Sohnemann sind wohlauf.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Alles gut, alle wohlauf“, freut sich der stolze Papa Paul Zotter. Sein Sohnemann Elias hatte es in der Silvesternacht besonders eilig – er erblickte um 0.27 Uhr das Licht der Welt. „Geburtstermin wäre eigentlich erst der dritte Jänner gewesen“, lacht Zotter. Gemeinsam mit Mama Christina Lassacher genießt er die ersten Momente zu dritt. Schon am Mittwoch sollten Mutter und Sohnemann das Tauernklinikum wieder verlassen dürfen.

Die kleine Nina machte um 1.01 Uhr im Landesklinikum ihren ersten Schrei und im Schwarzacher Spital erblickte in der Silvesternacht ein weiterer Erdenbürger das Licht der Welt. Der kleine Johannes machte um 1.43 Uhr seinen ersten Schrei. Er ist der ganze Stolz seiner Eltern aus Flachau.

Österreichweit gab es heuer neun Neujahrsbabys. Der kleine Ariz legte dabei in Mödling eine Punktlandung hin. Der Bub kam mithilfe einer Saugglocke um exakt 0 Uhr zur Welt. Die schnellste Spontangeburt vermeldete das Universitätsklinikum in Krems. Selah-Agatha erblickte um 0.21 Uhr das Licht der Welt.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 25. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)