29.12.2021 06:00 |

In der Steiermark

T-Shirt statt Anorak: Das Wetter spielt verrückt

Warme Luftmassen aus dem Süden sorgen in den kommenden Tagen für frühlingshafte Temperaturen. Rund um Silvester sind bis zu 17 Grad angesagt. Tauwetter und Regen können auch zu Überflutungen führen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Sehr außergewöhnlich – so kurz und knapp fasst die Zamg-Expertin Veronika Hatvan die Wetterprognose für die kommenden Tage in der Steiermark zusammen. Turbulent geht es bereits am heutigen Mittwoch zu – schuld daran ist eine kräftige Warmfront, die sehr milde Luft aus den Subtropen in den Alpenraum bringt. Zwischen Bad Aussee und Mariazell kann es heute bis Mittag bis zu 20 Zentimeter Neuschnee geben, aber auch hier steigt die Schneefallgrenze im Verlauf des Tages bis auf 2000 Meter. Ansonsten ist Dauerregen in weiten Teilen des Landes angesagt, im Süden lässt sich ab und zu auch die Sonne einmal blicken, im Norden weht starker Wind.

Auch am Donnerstag kommen vereinzelt noch einmal größere Regenmengen zusammen. Im Bereich des Dachsteins rechnen die Experten von Ubimet sogar mit bis zu 100 Liter pro Quadratmeter. „Kleinere Flüsse können durch Schneeschmelze und den großen Regenmengen über die Ufer treten und auch die Gefahr von Nassschneelawinen steigt in den kommenden Tagen deutlich an“, warnt Manfred Spatzierer. Auch einzelne Murenabgänge sowie Hangrutschungen sind nicht ausgeschlossen.

Wolkenlos geht es ins neue Jahr
Am Freitag, dem Silvestertag, erreichen die Temperaturen endgültig frühlingshafte Dimensionen. Am Alpenostrand sind bis zu 17 Grad plus angesagt, für Graz immerhin 15 Grad. T-Shirt statt Anorak ist aber auch auf unseren Bergen angesagt. „Von Freitag bis Sonntag herrschen auch auf 2000 Metern zwischen fünf bis neun Grad plus“, weiß Hatvan.

Ohne Wolken startet die ganze Steiermark dann ins neue Jahr 2022, die Silvesternacht wird sternenklar. Auch am Neujahrstag gibt es jede Menge Sonne, nur einige Wolken im Norden und Nebelfelder im Süden trüben den Samstag etwas ein. Auch für den Sonntag sind Temperaturen von mehr als zehn Grad und jede Menge Sonnenschein angesagt.

Wann wird’s mal wieder richtig Winter?
„Es kommen für diese Jahreszeit wirklich ungewöhnlich warme Tage auf uns zu“, resümiert Veronika Hatvan. Wir fragen die Meteorologin, in Anlehnung an ein legendäres Rudi-Carrell-Lied: Wann wird’s mal wieder richtig Winter (statt Sommer)? „Am Montag kommt wieder etwas mehr Bewegung, da könnten dann auch Niederschläge mit dabei sein.“ Und es wird kühler? „Ja, kühler. Aber nicht unbedingt kalt.“ Auch die Ubimet-Experten machen die Hoffnung auf baldige Wetteränderung zunichte: „Auch zu Beginn des neuen Jahres gestaltet sich das Wetter alles andere als winterlich.“

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 19. Jänner 2022
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
-4° / 4°
wolkenlos
-6° / 5°
wolkenlos
-5° / 5°
wolkenlos
-5° / 4°
wolkenlos
-4° / 3°
wolkenlos
(Bild: Krone KREATIV)