23.12.2021 13:51 |

Verordnung in Sbg

Verpflichtende 2G-Kontrolle im Handel ab 3. Jänner

Ab 3. Jänner 2022 muss Salzburgs Handel die Kontrolle eines 2G-Nachweises bei Kunden verpflichtend durchführen. Ausgenommen davon sind Geschäfte des täglichen Bedarfs, wie beispielsweise Supermärkte oder Apotheken. Der Handelsverband kritisiert diese Vorgaben.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Ab 3. Jänner 2022 gilt die verpflichtende Kontrolle des 2G-Nachweises auch Salzburger Handel. Das ist Inhalt der Covid-19-Maßnahmenbegleitverordnung von Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP), die heute, Donnerstag, kundgemacht wurde.

Geschäftsinhaber sollen ab dem Tag ihre Kundschaft verpflichtend auf einen gültigen 2G-Nachweis, nach Möglichkeit bereits beim Betreten des Geschäftes, kontrollieren. Spätestens darf dies beim Kauf von Waren an der Kassa passieren. Die Kontrolle betrifft sowohl den Handel als auch sämtliche Dienstleister. Ausgenommen sind Geschäfte des täglichen Bedarfs, wie zum Beispiel der Lebensmittelhandel oder Apotheken.

Flächendeckend im Eingangsbereich nicht umsetzbar
„Solange der Handel in Salzburg offen bleiben kann, nehmen wir mit Blick auf Omikron die Kontrollen maximal im Zuge des Erwerbs von Waren an der Kassa in Kauf. Es kann allerdings nicht davon ausgegangen werden, dass sich dadurch etwas am Infektionsgeschehen ändert, da der Handel nachweislich kein Corona-Hotspot ist. Flächendeckende 2G-Kontrollen im Eingangsbereich der Geschäfte sind jedenfalls nicht umsetzbar“, erklärt Rainer Will, Geschäftsführer des österreichischen Handelsverbandes.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)