Unfaire Geste

Sofort Rot! Kounde schmeißt Alba Ball ins Gesicht

Barcelona gastierte am Dienstagabend in Sevilla, am Ende gab es ein 1:1 im Spitzenspiel gegen den FC Sevilla. In Erinnerung bleiben wird die Partie wegen der Roten Karte gegen Jules Kounde.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Jules Kounde war einer der meistgesuchten Spieler des Transfersommers. Das Wechseln des Franzosen zu Chelsea für 55 Millionen Euro ist im letzten Moment gescheitert. Das verarbeitete er anscheinend nicht so leicht. Schon im September fiel er mit einem brutalen Foul in der Nationalmannschaft gegen Bosniens Sead Kolasinac auf und jetzt das:

Bis zur 63. Minute wurde Kounde oft von zwei Barca-Spielern in Zange genommen, manchmal auch provoziert. Er verlor den Kopf und schmiss den Ball aus nächster Nähe ins Gesicht von Jordi Alba. Dafür gab es sofort Rot vom Schiedsrichter.

Barcelona konnte den numerischen Vorteil nicht ausnützen. Am Ende gab es bei Xavis bestem Spiel bisher als Trainer ein Unentschieden gegen die Europa-League-Spezialisten. 

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 22. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)