Englands Corona-Chaos

Premier-League-Starcoach: „Fair ist das nicht“

Die Premier League ist im Corona-Chaos gespalten: Klopp fordert flexiblen Spielplan, andere einen Spielestopp. Tottenhams Conte: „Kann keine Schaufensterpuppen aufstellen. 90 Minuten hält keiner durch. Fair ist das nicht.“

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

“Sechs der zehn Spiele im englischen Profi-Fußball an diesem Wochenende wurden abgesagt, zuletzt gestern das Duell zwischen Aston Villa und Burnley. Corona, die Omikron-Variante, raubt der Insel die Luft. Am Montag tagt die Premier League, ob die lukrative Weihnachtsshow (Boxing Day) weitergeht oder es zu einem Lockdown kommt. Liverpools Trainer Klopp plädiert für einen flexiblen Spielplan: „Denn wenn wir dann nach einer Pause zurückkommen, ist das Virus immer noch da. Das löst das Problem nicht.“

Andere Klubs fordern eine Unterbrechung. Ralph Hasenhüttl appelliert an die Spieler: „Ich kann nur von meinem Verein sprechen. Wir haben bei Southampton eine Impfrate von fast 100 Prozent.“ Er fühle sich daher sicher„Wir brauchen Klarheit“Heute kracht Tottenham auf Liverpool. Für die Spurs ist es das erste Spiel seit 5. Dezember. Erst letzten Sonntag öffnete wieder das Trainingszentrum. „Es sind nur noch zwei Spieler in Quarantäne“, so Coach Conte. An ein echtes Training war nach vielen Corona-Fällen nicht zu denken. „Wir hatten nur zehn Spieler, so geht kein Taktik-Training. Ich kann keine Schaufensterpuppen aufstellen.“

Jene Spieler, die Corona hatten, will er erst im Finish bringen. 90 Minuten hält keiner durch. „Fair ist das nicht“, so Conte. „Ich denke auch nicht, dass solche Spiele jemand sehen will. Wir brauchen Klarheit.“

Morgen wird entschieden.

Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 24. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)