Di, 25. September 2018

Posse in Gamlitz

21.04.2011 10:08

Kein Kassenvertrag, kein Doktor: Ärzte-Zentrum steht leer

Man stelle sich vor, es gibt ein nagelneues Ärztezentrum - aber niemand ordiniert. Im südsteirischen Gamlitz ist das der Fall. Verantwortlich dafür ist der fehlende Vertrag mit der Gebietskrankenkasse. Investor Gerhard Schreiner, ein gebürtiger Gamlitzer, ist natürlich verärgert, will aber noch nicht aufgeben.

Bereits seit eineinhalb Jahren ist das Gebäude fertiggebaut. Bis zu sechs Fachärzte könnten hier laut Plan ordinieren. "Es gab bereits vier Bewerber, darunter ein Dialyse-Zentrum und eine große Physiotherapie", sagt Schreiner, der in Deutschland lebt und als Uhren- und Schmuckhändler erfolgreich ist. "In letzter Instanz sind aber alle abgesprungen."

Bürgermeister: "Bedarf ist gegeben"
Der Grund ist rasch erklärt: Die GKK will keinen Vertrag herausrücken. "Im etwa zehn Kilometer von Gamlitz entfernten Leibnitz stehen 18 Fachärzte aller Richtungen mit Kassenvertrag zur Verfügung. Der Ruf nach neuen Planstellen ist aus medizinischen und wirtschaftlichen Gründen nicht nachvollziehbar", sagt Sprecher Dieter Hausberger. Ein Argument, das ÖVP-Bürgermeister Karl Wratschko (im Bild) verärgert: "Der Bedarf ist absolut gegeben, das Einzugsgebiet wäre groß." Allerdings: Ein Mediziner, der sich ohne Kassenvertrag ins Ärztezentrum wagt, wurde bisher auch nicht gefunden.

"Solange ich mein Ziel nicht erreiche, steht das Gebäude leer"
Aufgeben will Schreiner dennoch nicht: "Es gab Anfragen für eine andere Nutzung, etwa als Hotel oder Polizeistation. Ich habe aber abgelehnt, weil ich etwas für die Allgemeinheit machen will. Solange ich mein Ziel nicht erreiche, steht das Gebäude leer!"

von Jakob Traby, "Steirerkrone"
Bild: Josef Fürbass

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.