15.12.2021 17:00 |

Neue Defi-Standorte

Innsbrucker Telefonzellen, die Leben retten können

In der Tiroler Landeshauptstadt gibt es nun fünf Telefonzellen, die mit Laien-Defibrillatoren ausgestattet wurden. Bei einem Herzstillstand erhöht ein solches Gerät die Überlebenschance wesentlich. Das Projekt wurde von der Stadt Innsbruck, der Leitstelle Tirol und A1 in enger Zusammenarbeit mit der Progress Werbung umgesetzt.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Defibrillatoren und Telefonzellen ergänzen einander gerade bei Notfällen sehr gut“, findet Christoph Wellenzohn, A1-Vertriebsleiter für Westösterreich. Notrufnummern können von jeder Sprechzelle kostenlos angerufen werden. Bernd Noggler, Geschäftsführer der Leitstelle Tirol, erklärt, wie es dann weitergeht: „Unsere Notrufexperten helfen am Telefon weiter, nennen, wenn nötig, den nächstgelegenen Standort eines Defibrillators und leiten die Herzdruckmassage an.“

Schnelle Erste Hilfe ist essenziell
Bei einem Herzstillstand zählt jede Sekunde, wie Mario Krammel (Verein Puls) weiß: „Bei einem Herzstillstand sinkt die Überlebenswahrscheinlichkeit pro Minute um 10 Prozent.“ Mit rascher Hilfe könnten laut dem Arzt bis zu 70 Prozent der Betroffenen überleben.

Die fünf lebensrettenden Telefonzellen in Innsbruck stehen am Innrain, in der Höttinger Au, der Andechs- und der Maximilianstraße sowie im Klara-Pölt-Weg. Weitere Defibrillatoren in der Landeshauptstand gibt es auf den städtischen Almen entlang der Nordkette, bei den Innsbrucker Feuerwehren und beim Standort der Mobilen Überwachungsgruppe in Hötting West.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Samstag, 29. Jänner 2022
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-2° / 4°
stark bewölkt
-2° / 6°
stark bewölkt
-4° / 2°
bedeckt
-1° / 5°
stark bewölkt
-4° / 4°
stark bewölkt
(Bild: Krone KREATIV)