Sa, 18. August 2018

Bewohner evakuiert

19.04.2011 10:08

Großeinsatz wegen Vollbrand auf Burg Klamm in Tirol

Auf der Burg Klamm in Obsteig im Tiroler Bezirk Imst ist in der Nacht auf Dienstag ein Brand ausgebrochen. Laut Sicherheitsdirektion stand die rund 800 Jahre alte Burg in Vollbrand, erst gegen fünf Uhr früh konnten die Flammen unter Kontrolle gebracht werden. Sechs Bewohner mussten evakuiert werden, eine Person kam mit einer leichten Rauchgasvergiftung ins Spital. Auch ein Feuerwehrmann wurde bei dem Einsatz verletzt.

Rund 100 Florianijünger der Feuerwehren Mieming, Mötz, Silz und Obsteig kämpften stundenlang gegen die Flammen. Die Löscharbeiten gestalteten sich besonders schwierig, da das Gebäude von Schluchten umgeben ist und die Zufahrt für die Feuerwehr nur sehr schwer möglich war. Der schmale Weg erlaubte die Brandbekämpfung nur eingeschränkt, auch das Aufstellen einer Drehleiter war nicht möglich.

Aufgrund der komplizierten Gegebenheiten entschied sich die Einsatzleitung, den Brand von innen zu bekämpfen, da sich das Feuer durch die Holzzwischendecken sehr rasch ausbreitete. Mit schwerem Atemschutz ausgerüstet, kämpften die Feuerwehrmänner gegen die Flammen. Auch am Vormittag wurden noch vereinzelte Glutnester gelöscht.

Über die Brandursache und die Schadenshöhe ist noch nichts bekannt. Die Burg bleibt vorerst unbewohnbar.

Burg ist im Privatbesitz
Die Burg Klamm - nicht zu verwechseln mit der im unteren Mühlviertel in Oberösterreich gelegenen Burg Clam - wurde um 1200 nach Christus errichtet. Das auf drei Seiten von steilen Hängen umgebene Bauwerk befindet sich derzeit im Privatbesitz der Familie Hünnebeck aus Deutschland und kann nur von außen besichtigt werden. Erstmals urkundlich erwähnt wurde sie um 1260. Die Burg verfügt über einen auffallend mächtigen Bergfried mit Viereckzinnen. Sie liegt unterhalb der Verbindungsstraße von Dormitz nach Mötz und stellt eine Attraktion des Mieminger Plateaus dar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.