08.12.2021 06:00 |

Auch im Advent

Umstrittene Jagden bleiben im Visier der Steirer

Da haben wir wohl in ein Wespennest gestochen mit unserem Bericht über umstrittene Treibjagden, die wieder Hochsaison haben: Auf der einen Seite tobende Waidmänner, die betonen, dass ihr Tun rechtens und nicht zu kritisieren sei. Auf der anderen Seite nicht-jagende Grundbesitzer, über die „drübergefahren“ wird und die ihren Kindern erklären müssen, warum vor der Haustür „Krieg“ ist.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Schreibt’s einmal was Gutes über die Jäger!“ - Das war eine der vielen Rückmeldungen. Zu dieser empfiehlt sich ein Blick in die „Krone“: Wir wissen, was Waidmänner zum Teil leisten - und schreiben darüber gerne und immer wieder. Wenn diese Lebensräume für Tierarten schaffen. Gegen Müll im Wald kämpfen. Oder im tiefen Schnee, bei ärgster Kälte, Futter zu Reh und Hirsch schleppen. Wenn sie ein verwaistes Rehkitz retten oder sie via Drohnen vor dem grauslichen Mähtod bewahren.

Viel Zuspruch zur kritischen Hinterfragung von Treibjagden kam hingegen von der nicht-jagenden Bevölkerung. Tenor: Solche barbarischen Gemetzel wollen wir nicht mehr in den Wäldern haben, wir müssen den hilflosen Tieren unsere Stimme verleihen. Auch dass das Jagdrecht über dem Eigentumsrecht steht, wollen viele nicht mehr dulden: Treibjagden müssen damit (unangemeldet) auf dem eigenen Grund erlaubt werden.

„Erklären Sie das einem Kind!“
„Mein Enkerl und ich haben immer Hasen beobachtet, mit großer Freude“, erzählte etwa ein Leser. „Dann war Treibjagd, die die ganze Gegend in Aufruhr versetzt und beunruhigt hat. Jetzt gibt es keine Spur mehr von den Tieren. Erklären Sie das einem Kind!“

Wir haben auch die Frage nach der Notwendigkeit gestellt. Die beantwortet ein Jäger selbst, der anonym bleiben möchte: „Die gibt es nicht. Aber bei uns ist die Beute das traditionelle Essen am 26. Dezember.“

Gerald Schwaiger
Gerald Schwaiger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Jänner 2022
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
-2° / 7°
heiter
-2° / 6°
wolkig
-3° / 7°
heiter
3° / 6°
wolkig
2° / 2°
starker Schneefall
(Bild: Krone KREATIV)