Ferrero tritt zurück

Sampdoria-Präsident in Haft, Tochter in Hausarrest

Der italienische Fußball-Unternehmer Massimo Ferrero, ist am Montag im Zuge einer Untersuchung wegen betrügerischen Bankrotts festgenommen worden. Der 70-jährige Filmproduzent, der seit 2014 Eigentümer des Serie A-Fußballklubs Sampdoria Genua ist, wurde in einem Hotel in Mailand festgenommen und befindet sich in der Mailänder Strafanstalt San Vittore. Außer Ferrero wurden laut „Gazzetta della Sicilia“ noch fünf Personen unter Hausarrest gestellt, darunter seine Tochter Vanessa. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Weitere fünf Personen, darunter Ferreros Tochter, wurden unter Hausarrest gestellt. Laut italienischen Medienberichten sei es zu mehreren Hausdurchsuchungen gekommen. Ferreros Tochter wird beschuldigt, 740.000 Euro aus den Kassen einer Gesellschaft entzogen zu haben. Damit habe sie den Gläubigern einen großen Schaden zugefügt, hieß es in einem Schreiben der Staatsanwaltschaft der süditalienischen Stadt Paola, die die Ermittlungen führt. Nach seiner Festnahme trat Ferrero als Präsident von Sampdoria Genua zurück.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)