01.12.2021 13:22 |

Brief an Staatsspitze

Gegen Impfung: Spitalsmitarbeiter muss gehen

Häufig geteilt auf sozialen Netzwerken wird derzeit ein offener Brief eines Physiotherapeuten am LKH Hochsteiermark (Bruck und Leoben). Darin schreibt er an die Staatsspitze, dass sich er und „geschätzte 450 Personen“ im Spital nicht mehr impfen lassen wollen. Sein Vertrag im Krankenhaus wird nun nicht mehr verlängert. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der Brief richtet sich an Bundespräsident Alexander Van der Bellen, Bundeskanzler Alexander Schallenberg und Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein. Darin schreibt der Physiotherapeut, dass sich er und „gleichgesinnte KollegInnen“ nicht mehr der dritten und weiteren Booster-Imfpungen unterziehen wollen. Man habe „großen Respekt vor den aktuellen Wirkstoffen der Impfung gegen Covid-19“.

Und zur Impfpflicht schreibt der Mann: „Für uns stellt es eine Verletzung der persönlichen Freiheitsrechte, unserer eigenen körperlichen Unversehrtheit und aufgrund der sehr unklaren Datenlage einen potenziellen Angriff auf unsere Gesundheit dar.“ 

Vertrag wird nicht verlängert
Im Internet heißt es, der Physiotherapeut sei daraufhin entlassen worden, die Empörung ist bei vielen groß. Laut Krankenhausgesellschaft Kages ist der Brief zwar echt, der Mann habe aber bei Weitem keinen so großen Rückhalt unter den Mitarbeitern. Sein befristeter Vertrag, der bald ausläuft, wird nun nicht mehr verlängert, bis dahin ist der Mann dienstfrei gestellt.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 24. Jänner 2022
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
0° / 1°
Schneefall
-1° / -1°
Schneefall
-1° / 1°
Schneefall
0° / 1°
bedeckt
-1° / 3°
stark bewölkt
(Bild: Krone KREATIV)