20.11.2021 13:00 |

„Die Krone hilft“

Drama in Familie: Die Mama kommt nicht mehr heim

Es ist erst ein paar Monate her, da war ihre Welt noch wunderschön: Mama, Papa, drei liebe Kinder, das kleinste noch ein Baby. Jetzt ist alles anders. Die junge Mutter liegt nach einem Eingriff im Wachkoma. Das Mäderl könnte schwer krank sein. Der Opa, der immer für alle da war, ist tot. Was für ein Schicksalsschlag.

Von außen, da schaut alles noch gleich aus wie immer und wie immer um diese Zeit. Unglaublich viele Weihnachtsmänner, Rentiere und Co. leuchten im oststeirischen Garten. So auffällig - und so ein krasser Gegensatz zu dem, was sich im Inneren des Hauses an Tragödie abspielt. „Unsere Weihnachtsausstellung war für meine Frau immer ganz wichtig, sie hat ihr Herzblut reingesteckt“, erklärt Stefan. „Daher wollten wir das wieder machen. Für sie.“

Für die Mama - die vor wenigen Monaten noch gesprüht hat vor Leben. Und die seit Juli, nach einem Eingriff, in einer Art Wachkoma gefangen ist. „Die Ärzte machen uns keine Hoffnung mehr“, sagt der gebrochene Ehemann. „Und so, wie ihr Zustand ist, müssen wir fast hoffen, dass sie bald ihren Frieden findet.“

Man merkt, wie schwer das alles auf ihm lastet. Auf seiner Schwiegermutter auch, sie ist hier, um mit den Kindern zu helfen. „Einen Monat vorher ist mein Mann gestorben, unerwartet. Da haben wir geglaubt, ärger kann alles gar nicht mehr werden für uns. Und dann meine Tochter. . .“

Und es hört auch hier nicht auf. Die kleine Scarlett, die so herzlich lacht - auch um sie gibt es schreckliches Bangen. In ihrem winzigen Körper wurde ein Tumor entdeckt. Zunächst heißt es beobachten, sagt der Vater. Aber ob dann eine Chemo nötig ist? Die Kleine, die uns so unschuldig anstrahlt, um ihr Leben kämpfen muss? Was an Schmerzen auf sie zukommen könnte und überhaupt - man könnte verzweifeln, allein schon bei der Vorstellung.

Auf die herzige Kleine könnte ein schrecklicher Leidensweg zukommen

Der Vater, der in der Behindertenhilfe tätig war, ist fürs erste daheim bei den Kindern. Hier geht es nicht, das möchten wir betonen, darum, dass die Familie bettelarm wäre. Das Haus ist schön; die Eltern des Steirers haben dafür 40 Jahre gespart. Aber jetzt sind die Ersparnisse langsam weg. „Was wir noch haben, müssen wir fürs Begräbnis zur Seite legen“, sagt der Steirer. Und weint so, dass wir nicht weiter fragen wollen.

Die Mama kann ihnen niemand ersetzen. Aber wir möchten für die Kinder zu Weihnachten etwas kaufen. Und ein kleines finanzielles Polster für sie anlegen. Mit Hilfe der „Krone“-Familie.

Spendenkonto: „Die Krone hilft -Steiermark“, AT07 2081 5025 0071 8404, KW Mama

Christa Blümel
Christa Blümel
Claudia Fulterer
Claudia Fulterer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 03. Dezember 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
1° / 4°
stark bewölkt
1° / 4°
stark bewölkt
1° / 4°
stark bewölkt
2° / 4°
wolkig
-1° / -1°
leichter Schneefall
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)