20.11.2021 10:00 |

Trotz Lockdown offen

Die nächsten Wochen bringen Schul-Chaos

Eine typische österreichische Lösung wurde nach den politischen Uneinigkeiten zwischen Bund und Land Salzburg für den Lockdown gefunden. Die Schulen bleiben für alle, die sie brauchen, geöffnet. Wenn es möglich ist, sollen die Kinder aber zuhause lernen. Wie eine Art Hybrid-Unterricht gehen soll, bleibt den Schulen überlassen.

Mit dem Lockdown wird es in den Schulen kein verordnetes Homeschooling geben. Das heißt, die Schulen bleiben geöffnet. Es wird auch nach Stundenplan unterrichtet. Salzburg wollte noch am Donnerstag fix ein Distance-Learning haben, aber der Bund hat sich durchgesetzt. „Ich kann nur an die Eltern appellieren: So weit es möglich ist, sollen sie die Kinder zuhause lassen, weil wir die Zahl der Infektionen senken müssen“, sagt Bildungslandesrätin Daniela Gutschi (ÖVP). Sie versichere, dass in der Schule nicht mehr unterrichtet werde als in den Lernpaketen fürs Homeschooling drinnen ist. „Es gibt keinen Unterschied was den Stoff anbelangt.“ Gleichzeitig betont sie, dass jeder in die Schule gehen kann, der es braucht. Etwa wenn die Kinder nicht betreut werden können, wegen Lernrückständen oder weil die Wohnverhältnisse ein Lernen unmöglich machen.

Zuhause und in Präsenz – eine Form von Hybridunterricht soll also in den nächsten Wochen das Mittel der Wahl sein. Doch genau diesen wollen die Schüler auf keinen Fall. „Der Hybridunterricht war vergangenes Schuljahr grauenhaft“, sagt Landesschulsprecherin Theresa Golser. „Dann lieber komplett im Distance Learning“, sagt sie.

Wie gut der Unterricht, online oder mit zusammengestellten Lernpaketen dann funktioniert, hängt wie die vergangenen Male laut Golser auch vom Lehrer ab.

Felix Roittner
Felix Roittner
Marie Schulz
Marie Schulz
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 29. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)