18.11.2021 09:24 |

Holte echte Polizei

Falscher Polizist in Graz dank 81-Jähriger gefasst

Toller Erfolg für die Polizei in Graz: Ein sogenannter falscher Polizist konnte überführt werden. Zu verdanken ist das einer 81-jährigen Grazerin. Die Seniorin war von den Betrügern kontaktiert worden und reagierte goldrichtig. Denn sie alarmierte die echte Polizei. Der Gauner - ein 28 Jahre alter Mann aus der Russischen Föderation - wurde vor dem Haus der 81-Jährigen festgenommen.

„Ich bin der Polizei für ihre Arbeit sehr dankbar", sagte die 81-Jährige erleichtert, als alles vorbei war. Dabei gilt der Dank eigentlich der Grazerin selbst. Denn sie hat alles richtig gemacht. Mittwochabend kontaktierte der „Polizist“ die Frau auf ihrem Festnetztelefon. Der Mann mit dem südländischen Akzent gab sich als Kripo-Beamter der Polizeiinspektion Graz-Karlauerstraße aus.

„Eine Einbrecherbande wurde festgenommen“, erklärte er der Pensionistin. Bei den Tätern hätte man einen Zettel mit dem Namen der 81-Jährigen gefunden. „Bitte seien Sie deshalb vorsichtig.“ Er werde sich wieder melden, teilte der Mann mit. Doch die 81-Jährige wurde sofort skeptisch und erzählte alles einer Nachbarin. Danach rief sie die Polizei.

Zitat Icon

Die Polizeiinspektion Plüddemanngasse hat hervorragende Arbeit geleistet.

Ein LKA-Ermittler

„Das sofortige Handeln der Frau ermöglichte ein effizientes und vor allem rasches Einschreiten von Beamten der Polizei“, betont ein Ermittler des Landeskriminalamt Steiermark, der vor allem den vorbildlichen Einsatz der Polizeiinspektion Graz-Plüddemanngasse hervorhob. Denn noch während Polizisten mit der 81-Jährigen via Handy in Kontakt standen, läutete es am Festnetz der Frau erneut.

Zitat Icon

Machen Sie sich keine Sorgen. Alles wird mit Drohnen überwacht.

Der Betrüger am Telefon zu seinem Opfer

Dabei verwickelte der Täter die 81-Jährige in ein Gespräch. Wie sie lebt und wie ihre finanziellen Verhältnisse sind, wollte er wissen. Zum Schluss bat er die Grazerin, Schmuck und Bargeld zusammenzupacken. „Ein Kollege wird die Wertgegenstände abholen und sicher verwahren“, log der Betrüger. Die Pensionistin könne beruhigt sein und sich auch sicher fühlen. 

Als es dann an der Tür des Wohnhauses läutete, schlug die echte Polizei zu - denn die Ermittler hatten am Telefon alles mitgehört. Zu einem Kontakt mit der Pensionistin kam es nicht. Die Frau kam mit einem Schrecken davon und dankte den Grazer Polizisten von Herzen.

Eva Stockner
Eva Stockner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 28. November 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
1° / 4°
Regen
-1° / 3°
Regen
1° / 4°
leichter Regen
0° / 1°
starker Schneefall
-1° / 0°
Schneefall
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)