17.11.2021 08:15 |

Behörde rückte aus

Ekel-Video aus Grazer Kebap-Lokal sorgt für Wirbel

Seit einigen Tagen kursiert in sozialen Medien ein ungustiöses Video aus einem Grazer Kebap-Lokal, bei dem einem der Appetit gehörig vergeht. Die Lebensmittelkontrolleure der Stadt rückten aus und entnahmen Warenproben. Vor Ort wurden keine Hygienemängel festgestellt. Jetzt wartet man auf die Laborergebnisse.

Ein ekelerregendes Video aus einem Grazer Kebap-Lokal macht derzeit im Netz die Runde. Es zeigt einen Verkäufer hinter der Theke, der die Hosen heruntergelassen hat und mit seinen Händen im Intimbereich zugange ist. Dabei spart der Herr Körperöffnungen nicht aus und grinst hämisch in die Kamera - das rund 20-sekündige Filmchen ist an Widerlichkeit kaum zu überbieten! Der Gedanke daran, dass derselbe Kebap-Verkäufer in dem Lokal im Bezirk Gries Speisen zubereitet, sorgt für Schaudern.

Lebensmittelpolizei hat sofort kontrolliert
„Etwas Derartiges ist uns bisher noch nicht untergekommen, das ist einzigartig“, sagt Walpurga Rath, Leiterin des Grazer Referats für Lebensmittelsicherheit. Als dem Amt das Video vor rund zwei Wochen zugespielt wurde, habe man sofort reagiert und das Lokal kontrolliert. Dem Inhaber sei das Video schon bekannt gewesen, er sei bei der Kontrolle dementsprechend gefasst gewesen.

Zitat Icon

Wir haben einen umfassenden Hygienecheck durchgeführt und Warenproben entnommen. Diese werden jetzt im Labor ausgewertet.

Walpurga Rath, Leiterin des Grazer Referats für Lebensmittelsicherheit

„Wir haben einen umfassenden Hygienecheck durchgeführt und Warenproben entnommen. Diese werden jetzt im Labor ausgewertet“, so die oberste Lebensmittelpolizistin der Stadt. Im Lokal selbst gab es laut Rath aber keine hygienischen Beanstandungen.

Eine Schließung sei daher kein Thema gewesen. „Sollten die Warenproben in Ordnung sein, können wir nichts weiter tun“, so die Kontrollorin. Bleibt zu hoffen, dass es sich „nur“ um einen absoluten Einzelfall gehandelt hat.

Auch Ruf anderer Gastronomen leidet
„Solche Vorfälle müssen rasch und restlos aufgeklärt werden - sonst leidet auch der Ruf der zahlreichen Gastronomen, die sehr genau auf ihre Lebensmittelhygiene achten!“, heißt es aus dem Büro des zuständigen Noch-Stadtrats Mario Eustacchio (FPÖ).

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 28. November 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
1° / 4°
Regen
-1° / 3°
Regen
1° / 4°
leichter Regen
0° / 1°
starker Schneefall
-1° / 0°
Schneefall
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)