05.11.2021 07:00 |

2G kommen nicht

Salzburg kapituliert vor dem Coronavirus

Die angekündigten Covid-Maßnahmen kommen nun doch nicht. Grund dafür ist Initiative vom Bund, aber auch Chaos beim Gurgeln zuhause.

Zurzeit sind mehr Salzburger an Covid erkrankt als je zuvor. 5345 aktiv Infizierte waren es am Donnerstag. Die 7-Tages-Inzidenz liegt bei 704 - das spiegelt sich auch in den Spitälern wieder. „Wir sind an der Grenze des Leistbaren angekommen“, sagt Mediziner Richard Greil (siehe Interview).

Um das Infektionsgeschehen in den Griff zu bekommen, sollte ab kommenden Montag salzburgweit die 2,5-G-Regel in Kraft treten. Hier ruderte Wilfried Haslauer jedoch am Donnerstag zurück. Das Maßnahmenpaket rund um 2,5-G am Arbeitsplatz und 2-G in der Nachtgastronomie kommt nicht, weil auch eine entsprechende Bundesverordnung nächste Woche kommen soll. Man wolle Doppelungen vermeiden.

Doch nicht nur die viel geforderte Initiative vom Bund ist der Grund für das Zurückrudern des Landes. So ist auch das Chaos rund um die Heim-Gurgeltests laut dem Büro Haslauer ein Mitgrund dafür, dass die geplante Regelung nicht umgesetzt wird. Es gibt Engpässe bei der Ausgabe und außerdem technische Probleme bei der Registrierung (die „Krone“ hat berichtet).

Virus-Nachverfolgung wird zurückgeschraubt
Währenddessen macht auch die Kontaktpersonennachverfolgung wegen den hohen Fallzahlen Abstriche. So werden Vollimmunisierte im Normalfall nicht mehr abgesondert, man konzentriert sich darauf, die Indexfälle und die ungeimpften Kontaktpersonen zu isolieren. Überhaupt kommt es durch die Vielzahl an Fällen teilweise zu erheblichen Verzögerungen beim Contact Tracing – bald werden auch die Gemeindemitarbeiter wieder mithelfen müssen.

In den Schulen setzt man die Fall-Verfolgung nun komplett aus. Nurmehr positiv Getestete werden abgesondert, alle Kontaktpersonen – auch Sitznachbarn – bleiben in der Schule. Gerechtfertigt wird dieses Vorgehen mit dem engmaschigen Test-System. Die Bilanz nach den Herbstferien: 205 neue Fälle im Schulbereich.

Marie Schulz
Marie Schulz
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 30. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)