04.11.2021 08:00 |

Zahlen explodieren

Steirischer Arzt: „Impfung ist alternativlos“

Die Corona-Zahlen schnellen auch in der Steiermark nach oben. Immer mehr Geimpfte infizieren sich und werden krank. Wie kommen wir da wieder raus? „Nur durch die Impfung!“, plädiert Mediziner Klaus Vander von der KAGes.

Die Corona-Infektionen in der Steiermark sind regelrecht explodiert: Die Landessanitätsdirektion meldete am Mittwoch 6654 Covid-Infizierte – das sind fast 600 Erkrankte mehr als zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres (6059)! Immer öfter erwischt es dabei auch geimpfte Personen.

Eine Tatsache, die wie Wasser auf den Mühlen der Verschwörungstheoretiker und Impfgegner wirkt. Der Grazer Virologe Klaus Vander kontert mit medizinischer Expertise: „Kurzfristige fieberhafte Infekte sind kein Widerspruch zur Impfung. Diese bewirkt nämlich zweifellos eine Grundimmunisierung verbunden mit einer geringeren Wahrscheinlichkeit, schwer zu erkranken – das ist wissenschaftlich zigfach bewiesen“, stellt der Leiter des Instituts für Krankenhaushygiene und Mikrobiologie der Kages klar.

In den Spitälern des steirischen Krankenhausbetreibers befinden sich aktuell 36 Patienten auf Intensivstationen – elf davon sind geimpft. Auch hierfür hat Vander eine Erklärung: „Wenn Patienten trotz Impfung auf der Intensivstation landen, sind dies großteils Hochbetagte mit schweren Grunderkrankungen. Den hundertprozentigen Schutz, nach dem unsere Gesellschaft so lechzt, gibt es einfach nicht. Aber die Schutzwirkung der Impfung ist alternativlos. Hätten wir keine Impfung, würden bei uns desaströse Verhältnisse herrschen.“

Dritter Stich ist unverzichtbar
Eine Auffrischung („dritter Stich“) stehe jedenfalls besonders für die Risikogruppen außer Frage. „Darüber hinaus kann ich den dritten Stich nur jedem empfehlen, der einen soliden Impfschutz möchte.“ Wer nach der zweiten Immunisierung erkrankt ist, kann sich laut Vander die Auffrischung übrigens ersparen: Doppelt geimpft und erkrankt gilt nämlich ebenfalls als „geboostet“.

Bei der Frage nach dem Impfstoff für die Auffrischung gibt es klare Empfehlungen: Wer bisher mit AstraZeneca oder Johnson & Johnson geimpft wurde, bekommt einen mRNA-Impfstoff (Biontech/Pfizer und Moderna). Die anderen Vakzine bleiben auch beim dritten Mal gleich.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 27. November 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
0° / 3°
Schneeregen
-0° / 3°
Schneeregen
0° / 5°
Schneeregen
-1° / 1°
leichter Schneefall
-1° / 3°
Schneefall
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)