Beitrag trotz Lockdown

Viele Beschwerden: Fitnesscentern drohen Klagen

Seit einigen Monaten kann in den Fitnessstudios wieder geschwitzt werden. Die Schweißperlen stehen aber auch Konsumentenschützern auf der Stirn. Denn die Vorgehensweise einiger Betreiber im Lockdown beschäftigt sie weiterhin massiv.

Alleine heuer sind 600 Beschwerden aus Niederösterreich bei der Arbeiterkammer eingelangt. Es ist damit jene Branche, mit der Konsumentenschützer derzeit am häufigsten in Bezug auf Corona konfrontiert werden. Dabei geht es grundsätzlich ums liebe Geld. Einige Betreiber hatten - laut Arbeiterkammer nicht rechtens - während des Lockdowns weiterhin Mitgliedsbeiträge verlangt oder von sich aus um diese Monate Verträge verlängert.

Nach wie vor wird teils erbittert gestritten, meist geht es um mehrere Hundert Euro. Mit Mails, SMS und Inkassobüros, die auch im Ausland sitzen, werden (Ex-)-Mitglieder unter Druck gesetzt. Oder mit dubiosen Gegenangeboten geködert, etwa mit einem Schuldenerlass bei gleichzeitiger Vertragsverlängerung.

„Oft reine Nervensache“
Die Arbeiterkammer empfiehlt jedenfalls, weiterhin weder diese offenen Beiträge, noch etwaige Mahngebühren zu bezahlen, und stattdessen mit Konsumentenschützern Kontakt aufzunehmen. „Es ist aber oft reine Nervensache, weil mit rechtlichen Folgen gedroht wird“, wissen AK-Experten.

Gleichzeitig geht man in die Gegenoffensive. Denn, so heißt es, in Wien werden gegen vorerst zwei Anbieter, die sich strikt weigern, die illegal kassierten Beiträge zurückzubezahlen, schon Klagen vorbereitet.

Von
Thomas Werth
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. Dezember 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
-1° / 2°
stark bewölkt
-1° / 2°
leichter Schneefall
-2° / 2°
wolkig
-3° / 3°
wolkig
-3° / 1°
leichter Schneefall
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)