27.10.2021 17:14 |

Maßnahmen gefordert

„Pflegemangel wurde in der Krise nur verdeutlicht“

Sabine Gabath, Betriebsrätin in den SALK und SP-Gemeinderätin, fordert, endlich die Arbeits- und Rahmenbedingungen der Pflegekräfte zu verbessern. Die Probleme seien schon lange bekannt und wurden nicht durch die Covid-Krise ausgelöst. In den Landeskliniken müssen wegen fehlender Pfleger Operationen verschoben werden.

Salzburg hat in allen Bereichen zu wenige Pflegekräfte, egal ob Krankenhäuser, Seniorenheime oder andere Einrichtungen. Das bekommen die Betroffenen deutlich zu spüren. Die Coronakrise alleine sei nicht an der Situation schuld, ist sich SALK-Betriebsrätin Sabine Gabath sicher: „Die Pandemie hat den Mangel verdeutlicht und beschleunigt. Das Problem besteht schon seit vielen Jahren.“

Sie selbst arbeitet seit 30 Jahren im Pflegebereich und sieht, das im Gegensatz zu früher deutlich weniger junge Menschen in den Beruf gehen – und dann kommt die Pensionierungswelle hinzu. Wie viele Pfleger im Jahr 2025 fehlen werden? Beim Land geht man von etwa 400 bis 800 aus, Gabath rechnet mit mehr als 3000.

Optimale Versorgung der Patienten ist wichtig
Klar ist: Es werden zu viele fehlen um, das System aufrecht halten zu können. Gabath fordert daher auch drastische Maßnahmen. „Notfalls müssen auch noch Betten gesperrt werden, um die Patienten noch optimal versorgen zu können.“ Unterstützung erhält sie dabei von der Landtagsabgeordneten Barbara Thöny (SPÖ). Ein weiterer wichtiger Schritt wäre: Dienstplansicherheit. Derzeit müssen die Pflegekräfte zu oft einspringen, darunter leidet die nötige Erholung.

Zwölf Covid-Patienten auf den Intensivstationen
In den Landeskliniken werden immer wieder Operationen wegen Pflegermangel abgesagt. Das hat weniger mit der akuten Covid-Situation zu tun als mit der langfristigen. Viele Pfleger haben sich durch die weiter gestiegene Belastung in der Krise aus dem Beruf verabschiedet. Mit Stand Mittwoch waren zwölf Intensivbetten in Salzburg durch Covid-Patienten belegt. Das Land vermeldet zwei weitere Corona-Tote.

Von
Felix Roittner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)