31.03.2011 18:18 |

Schläge mit Faust

Streit in Salzburger Schule: 14-jähriger Bursche verletzt

Wegen eines Streits unter Schülern hat die Polizei am Donnerstag gegen Mittag zu einer Hauptschule im Salzburger Stadtteil Gnigl ausrücken müssen. Ein 14-jähriger Teenager hatte einem gleichaltrigen Schüler in der Pause einen Faustschlag ins Gesicht verpasst. Das Opfer, das einer weiteren Attacke ausweichen konnte, wurde leicht verletzt, teilte die Polizei mit.

Die Auseinandersetzung begann unter zwei 14-jährigen Schülern. Einer der beiden bat dann telefonisch einen 15-jährigen Verwandten um Hilfe. Der "Helfer" tauchte dann in Begleitung zweier Freunde in der Schule auf.

Ein Mitglied des Trios habe dann dem 14-jährigen Kontrahenten ins Gesicht geschlagen, hieß es seitens der Sicherheitsdirektion. Lehrer der Schule in der Schloßstraße alarmierten die Polizei. Die Ermittlungen laufen.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.