„Bangen um die Ernte“

Landwirte machen noch einmal gegen die S 34 mobil

Niederösterreich
17.10.2021 10:10
Mit Spannung warten die Gegner der Traisental-Schnellstraße auf das erlösende ministerielle „Nein“! Doch das kommt und kommt nicht. Um Umwelt-Politikerin Leonore Gewessler noch einmal auf die „drohende Vernichtung wertvollen Ackerlandes“ hinzuweisen, mobilisieren Bauern erneut alle Kräfte.

Fast schon abgeerntet sind die Felder entlang und auf der geplanten Trasse der Schnellstraße ins Traisental, die bekanntlich an Völtendorf und St. Georgen vorbei nach Wilhelmsburg führen soll. „Für uns wäre das Asphaltband eine existenzbedrohende Katastrophe. Bitte stoppt sie“, appelliert als eine von rund einem Dutzend Bauern und Bäuerinnen die Landwirtin und dreifache Mutter Michaela Lechner, die mit ihrem Mann 1200 biologische Haselnusssträucher hütet.

Am Samstag wurde am Riemerplatz gegen die S 34 protestiert. (Bild: Thomas Werth)
Am Samstag wurde am Riemerplatz gegen die S 34 protestiert.

Kundgebung in St. Pölten
Auf dem Riemerplatz in St. Pölten machten die Gegner der S 34 am Samstag nochmals mobil. An Ständen mit Schmankerln aus der Region versuchten die Aktivisten, im Gespräch Bürger von ihrem Anliegen zu überzeugen. „Wir kämpfen weiter für unsere Natur“, gab man sich überzeugt. Man setzt dabei gezielt auf die Förderung von öffentlichem Verkehr und aktiver Mobilität wie Radfahren.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele