14.10.2021 11:00 |

Forschungsprojekt

Airport soll mehr fürs Klima tun

Ein Flughafen und Klimaschutz passen im ersten Moment nicht zusammen. Aber der Salzburg Airport will seinen Beitrag leisten und bindet dabei die Forschung mit ein. Das Ziel: CO2-neutral werden.

Den Salzburger Flughafen auch klimatechnisch fit für die Zukunft zu machen ist jetzt das Ziel der heimischen Politik. Dabei geht es aber nicht um die Emissionen der Flugzeuge, sondern um den Airport als heimische Verkehrsdrehscheibe. „Klimaneutralität ist das klare Ziel. Dabei sind wir rein für den Flughafen zuständig“, sagt Landesvize Christian Stöckl. Fotovoltaikanlagen und etwa ein kompletter Fuhrpark aus E-Fahrzeugen könnten helfen. Auch der Dienstweg der 350 Mitarbeiter und wie die Öffis verbessert werden könnten, sind wichtige Punkte. Helfen soll dabei die Forschung. Bis 2024 wird genau analysiert. Für Verkehrslandesrat Stefan Schnöll sind folgende Punkte von besonderem Interesse: Bessere Anbindung an die Busse, eventuelle Einbindung der Bahn und effiziente Shuttles.

Stiegl-Bahn könnte auch dem Flughafen helfen
Für den Ausbau der Stiegl-Bahn gäbe es laut Schnöll schon finanzielle Zusagen des Bundes. Schneller könnte eine Direktanbindung mit Bussen vom Hauptbahnhof umgesetzt. Weiters wird an neuen Möglichkeiten des Transports der Urlauber geforscht. Der schlechteste Fall für Schnöll sind Urlauber die mit dem Flieger kommen und sich danach mit einem Mietauto ins Hotel, etwa im Pinzgau, begeben. Da könnten attraktive Shuttles für mehrere Hotels helfen.

Felix Roittner
Felix Roittner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 17. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)