Drama um Vermissten

Wanderer stürzte bei Bergtour in Tirol in den Tod

Tirol
24.07.2021 07:20

Ein 34-jähriger Wanderer ist am Freitag bei einer Bergtour im Tiroler Oberland abgestürzt und tödlich verunglückt. Angehörige hatten den Einheimischen als vermisst gemeldet, als er am Abend nicht von seiner Tour zurückgekommen war.

Am Freitag kurz vor 18 Uhr erstatteten Angehörige des 34-Jährigen auf der Polizeiinspektion in Telfs die Anzeige, dass ihr Verwandter in den Morgenstunden mit dem E-Bike in Richtung Mieming gefahren sei und sie seither zu ihm keinen Kontakt mehr hätten. „Im Zuge der Erhebungen stellte sich heraus, dass der 34-Jährige mit dem E-Bike nach Mieming fahren und über den östlichen Schosskopfgrat auf die westliche Mitterspitz wandern wollte“, heißt es seitens der Polizei.

(Bild: zeitungsfoto.at)

Polizeihubschrauber entdeckte Leiche
Das E-Bike des Vermissten wurde schließlich auf einem Parkplatz in Mieming gefunden. Gegen 19.45 Uhr entdeckte die Besatzung des Polizeihubschraubers Libelle den Mann im felsdurchsetzten Gelände des östlichen Schoaßkopfes. „Es konnte jedoch nur mehr der Tod festgestellt werden“, erklärt die Exekutive. Die Leiche des Verunfallten wurde geborgen und ins Tal geflogen.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Tirol



Kostenlose Spiele