20.07.2021 10:00 |

Seit 16 Monaten

Privatvermieter warten noch auf Corona-Hilfsgeld

Erst fielen sie komplett durch den Rost, dann wurde im April nachgebessert – doch noch immer warten viele Salzburger Privatzimmervermieter auf versprochenes Corona-Hilfsgeld. „Wir haben nach 16 Monaten noch keinen Cent gesehen“, sagt Maria Breitfuß. Laut einer Umfrage des Wirtschaftsverbands kein Einzelfall.

Im April war die Erleichterung bei den Privatzimmervermietern mit mehr als zehn Betten noch groß: Erst nach langem Hin und Her sicherte die Politik den Vermietern Anspruch auf den Ausfallbonus zu. Mit einer Petition und Unterstützung der Salzburger SPÖ wurden somit auch jene entschädigt, die bis dahin leer ausgingen. Denn zuvor hatten nur Vermieter mit weniger als zehn Betten Anspruch auf Geld.

Doch noch immer warten viele auf die versprochene Hilfe. „Wir haben nach 16 Monaten Pandemie noch keinen Cent gesehen. Der angekündigte Auszahlungstermin wurde erst verschoben, dann nicht eingehalten“, sagt Maria Breitfuß aus Saalbach-Hinterglemm.

Der rote Salzburger Wirtschaftsverband (SWV) hat 266 Salzburger Privatzimmervermieter – mit mehr und weniger als zehn Betten – zur den Corona-Hilfen befragt. Fazit: Rund 80 Prozent der Befragten warten noch immer auf die Auszahlung. Bei einem Viertel wurde der Antrag abgelehnt.

Antragstellung ist für jeden Zweiten schwierig
Jeder Zweite findet die Antragstellung schwierig oder sehr schwierig. „Die Regierung ist immer noch nicht in der Lage die Hilfen rasch, unbürokratisch und transparent auszubezahlen“, resümiert SWV-Geschäftsführer Hermann Wielandner.

Das Tourismusministerium weist die Vorwürfe zurück. Bisher wurden 31 Millionen Euro an Privatzimmervermieter ausbezahlt. Die Argrarmarkt Austria arbeite Tag und Nacht an der Bearbeitung der Anträge, davon 35.000 alleine für den Ausfallsbonus. Auszahlungstermine seien eingehalten worden.

Magdalena Mistlberger
Magdalena Mistlberger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 23. September 2021
Wetter Symbol