Die „Krone“-NÖ-Kolumne

Immer Ärger mit neuen Straßen in Niederösterreich

Ich bin Pendler. Da ist es bequem, wenn man flexibel und individuell mit dem Auto auf gut ausgebauten Straßen zügig vorankommt. Noch dazu, wenn das Umsteigen auf öffentliche Verkehrsmittel schwierig ist - weil ich die Donau queren muss, um ins Büro in der Landeshauptstadt zu gelangen.

Doch es ist - mit zweimal Umsteigen - möglich, wenn man es nur wirklich will. In weniger gut an den öffentlichen Verkehr angebundene Gegenden unserer Heimat gibt es diese Chance aber gar nicht. Man ist auf das eigene Auto angewiesen.

Ich bin aber auch Vater zweier Kinder und sehe selbst, wie schnell die Wetterextreme zunehmen. Wenn weiter ohne Rücksicht mehrere Fußballfelder pro Tag versiegelt werden und CO2 in die Luft geblasen wird, als gäbe es kein morgen mehr, macht mir das Sorge - vor allem im Sinne der Zukunft meiner Kinder.

In Niederösterreich ist Politstreit um Infrastrukturprojekte ausgebrochen. Bei der S 34 zeigt es sich besonders. Exakt neben der viel befahrenen Mariazeller Straße bei St. Pölten, die entlastet werden soll, führt ein Bahngleis. Kann das nicht ein Teil der Lösung sein? Die Verantwortlichen haben jedenfalls den Ausbau des Zugangebotes zugesichert. Im Waldviertel, wo Regionen keine direkte Bahnanbindung (mehr) haben, ist da die Situation eine andere. Um einen Ausweg aus der Klima-Katastrophe zu finden, macht es Sinn, tatsächlich alle Asphalt-Projekte einzeln zu bewerten und dann nur jene umzusetzen, zu denen es keine Alternative gibt.

Lukas Lusetzky
Lukas Lusetzky
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 19. September 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
12° / 18°
stark bewölkt
11° / 19°
heiter
11° / 17°
stark bewölkt
11° / 18°
stark bewölkt
8° / 15°
bedeckt